Mitverlegung in Loffenau weiter offen

Loffenau (stj) – Steigt Loffenau noch dieses Jahr im Rahmen der Sanierung der Ortsdurchfahrt in die Mitverlegung von Leerrohren für den Breitbandausbau ein? Diese Frage entscheidet sich Anfang Mai.

Derzeit läuft der Breitbandausbau des Landkreises unter anderem in Obertsrot. Ob im Zuge dessen Loffenau dieses Jahr Leerrohre mitverlegt, ist nach wie vor offen. Foto: Stephan Juch

© stj

Derzeit läuft der Breitbandausbau des Landkreises unter anderem in Obertsrot. Ob im Zuge dessen Loffenau dieses Jahr Leerrohre mitverlegt, ist nach wie vor offen. Foto: Stephan Juch

Bis dahin will man geklärt haben, ob bereits 2021 entsprechende Zuschüsse des Bundes fließen. Den Tagesordnungspunkt setzte Bürgermeister Markus Burger am Dienstag vor Beginn der Gemeinderatssitzung kurzfristig ab. Der Verwaltungsvorschlag hatte vorgesehen, dass in diesem Jahr keine Mitverlegung erfolgen soll, weil aktuell keine Förderung möglich sei. Diesbezüglich haben die Verwaltung aber kurz vor der Sitzung Neuigkeiten aus dem Landratsamt Rastatt erreicht. Die Breitbandförderung des Bundes sei von den sogenannten „weißen Flecken“ (verfügbare Anschlussgeschwindigkeit unter 30 Mbit/s) auf die „grauen Flecken“ (Gebiete mit einer Versorgung oberhalb 30 Mbit/s) erweitert worden, weshalb für Loffenau wieder Hoffnung bestehe. Die daraus resultierenden Optionen werden nun geprüft und in der Gemeinderatssitzung am 30. März zur Vorberatung aufbereitet. Burger kündigte einen Beschluss für die Sitzung am 4. Mai an.

Ausbaumaßnahme des Landkreises schreitet im Murgtal weiter voran

Unterdessen schreitet die Ausbaumaßnahme des Landkreises im Murgtal weiter voran. Größere Baustellen zur Verlegung des sogenannten Backbone-Netzes befinden sich derzeit in Obertsrot (Foto) und in der Breitwies. Über diesen Hauptstrang werden zunächst die Gewerbegebiete und die Schulen angeschlossen. Die Städte und Gemeinden können dann über eigene Ausbaupläne ihre weißen oder grauen Flecken beseitigen.

Ihr Autor

BT-Redakteur Stephan Juch

Zum Artikel

Erstellt:
17. März 2021, 14:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.