Modemarkt Adler schließt in Rastatt

Rastatt (ema) – Die Modemarktkette Adler schließt ihre Filiale in Rastatt. 14 Mitarbeiter sind betroffen.

Früher Heudorf, derzeit Adler, und künftig? Foto: Frank Vetter

© fuv

Früher Heudorf, derzeit Adler, und künftig? Foto: Frank Vetter

Der Einzelhandelsstandort Rastatt muss einen empfindlichen Dämpfer hinnehmen: Der Modemarkt Adler in der oberen Kaiserstraße wird schließen. Dies bestätigte die Unternehmenszentrale dem BT. 14 Filialmitarbeiter sind betroffen.
Die Modemarktkette, die 172 Filialen betreibt, darunter 142 in Deutschland, hatte Anfang des Jahres wegen Überschuldung die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung beantragt. Mittlerweile hat das Unternehmen einen Insolvenzplan beim Amtsgericht Aschaffenburg vorgelegt. Geplant ist, dass zur Neuaufstellung der Adler Modemärkte der Investor Zeitfracht Logistik Holding GmbH (Berlin) einsteigen wird, wie Adler bekannt gibt. Der Insolvenzplan sieht die Entschuldung der Gesellschaft und die Fortführung des operativen Geschäfts vor – allerdings nur noch mit 100 deutschen und 29 ausländischen Filialen. Durch die geplante Neuaufstellung gehen voraussichtlich 500 der 3.100 Arbeitsplätze in der Gruppe verloren.

42 Filialen schließen

Zu den Opfern der 42 Niederlassungen in Deutschland gehört auch der Standort Rastatt. Details zum Zeitpunkt der Schließung und zu Perspektiven der Beschäftigten wollte die Unternehmensleitung unter Hinweis auf derzeit laufende „interne Abstimmungsprozesse“ nicht nennen.

Das Aus kommt in der Barockstadt an einem ehrwürdigen Standort. Adler hatte im Jahr 2012 das Rastatter Traditionsmodehaus Heudorf mit einer Verkaufsfläche von 1.600 Quadratmetern übernommen. Es war 1907 unter dem Namen „Happle & Heudorf“ eröffnet worden und zog in der über 100-jährigen Firmengeschichte mehrmals innerhalb der Innenstadt um.

Eigentümer des Gebäudes ist nach wie vor der frühere Heudorf-Betreiber Hans Lawo. Die Zukunft der Immobilie sei momentan „vollkommen offen“, sagte er dem BT.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.