Beliebtes Motorradtreffen in Steinbach

Baden-Baden (BT) – Alte Mopeds im Rampenlicht: Am 12. September findet in Steinbach das achte Moped- und Motorradtreffen statt. Vor Ort wird auch ein Mobiles Impfteam sein.

Das Steinbacher Moped- und Motorradtreffen ist in Vorbereitung. Am Sonntag, 12. September, werden die Freunde historischer Zweiräder wieder anrollen. Foto: Roland Seiter

© pr

Das Steinbacher Moped- und Motorradtreffen ist in Vorbereitung. Am Sonntag, 12. September, werden die Freunde historischer Zweiräder wieder anrollen. Foto: Roland Seiter

Die neue Corona-Landesverordnung macht es möglich: Das inzwischen achte Steinbacher Moped- und Motorradtreffen startet am Sonntag, 12. September, am „Tag des offenen Denkmals“. Beginn ist um 10 Uhr, Ende gegen 17 Uhr. Eintritt und Teilnahme sind frei.

Nachdem das 2020er-Treffen wegen Corona ausgefallen ist, verzichten die Veranstalter dieses Jahr mit Rücksicht auf die Pandemie auf das beliebte Geschicklichkeitsturnier. Zudem werden die Besucher im Uhrzeigersinn in einem Einbahnstraßensystem entlang der Fahrzeuge geleitet, heißt es in einer Mitteilung. Stehen Besucher enger zusammen, bitten die Veranstalter, die Corona-Regeln zu beachten und eine Atemschutzmaske zu tragen.

Außergewöhnliche Modelle

Zugelassen sind Zweiräder bis Baujahr 1980, aber auch Roller, Gespanne und Fahrräder. Das Treffen ist auf dem Gelände des Autohauses Karcher, Poststraße 40, im Baden-Badener Ortsteil Steinbach. Es liegt direkt an der B3 auf halber Strecke zwischen Sinzheim und Bühl.

Bereits zum achten Mal laden die Organisatoren Jürgen Karcher, Andreas und Christoph Beck sowie Roland Seiter zum Steinbacher Moped- und Motorradtreffen. Im Jahre 2019 kamen rund 240 Zweiräder, vom Uralt-Fahrrad über die „50 ccm-Schnapsglas-Klasse“ bis hin zu den schweren Vorkriegs-Motorrädern von BMW und Zündapp, Indian und Harley.

Dieses Jahr hoffen die Organisatoren auf sommerliches Wetter und auf über 300 motorisierte Zweiräder, darunter teils seltene und außergewöhnliche Modelle. In zahlreichen Benzingesprächen ergeben sich neue Kontakte, hilfreiche Ersatzteiladressen werden ausgetauscht.

Gegen 16 Uhr werden sechs Teilnehmer mit Pokalen ausgezeichnet. Einmal für die weiteste Anfahrt auf eigener Achse, für die älteste Maschine, für das außergewöhnlichste Fahrzeug, für den Teilnehmer mit der originalgetreuesten Kleidung, für die Teilnehmerin mit dem schönsten Motorrad oder Moped und für den auf eigener Achse angereisten jüngsten Teilnehmer. „Den Nachwuchs“, unterstreicht Roland Seiter, „fördern wir ganz bewusst. Es ist uns wichtig, dass junge Menschen den Weg zu unserem Hobby finden und Freude an und mit der alten Technik haben.“

Impfangebot von 10 bis 17 Uhr

Die Veranstalter begrüßen, dass das Mobile Impfteam des Kreisimpfzentrums Baden-Baden über die gesamte Veranstaltung von 10 bis 17 Uhr allen Besuchern, die noch keine Corona-Schutzimpfung besitzen, ein Impfangebot machen wird.

Mit dem Auto anreisende Besucher werden gebeten, den benachbarten Betriebsparkplatz der Firma Schöck zum Parken zu nutzen. Zudem sind am Postplatz die Haltestellen der Buslinien 214 und 216 nur 400 Meter vom Veranstaltungsareal entfernt. Parkplätze stehen auf dem Gelände des Autohauses Karcher nicht zur Verfügung.

Detaillierte Infos und zahlreiche Fotos von Kreidler, Zündapp, DKW, NSU & Co finden Interessierte im Internet unter www.steinbacher-moped-und-motorradtreffen.de. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Sparkasse Baden-Baden Gaggenau, ohne deren Hilfe das Zweirad-Oldtimer-Treffen in dieser Form nicht stattfinden könnte.

Zum Artikel

Erstellt:
20. August 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.