Murgana-Gäste warten auf Einlass

Gaggenau (tom) – Hallenbad-Gäste ärgern sich über unerwartete Wartezeiten an der Eingangstür.

Badespaß im Murgana ist derzeit nur eingeschränkt möglich. Foto: Stadt Gaggenau/Archiv

© red

Badespaß im Murgana ist derzeit nur eingeschränkt möglich. Foto: Stadt Gaggenau/Archiv

Kalter Wind statt Warmbadetag: Ein gutes Dutzend enttäuschter Hallenbad-Freunde musste am Mittwoch draußen vor der Murgana-Tür ausharren – oder eben wieder nach Hause gehen. Denn die maximale Besucherzahl war erreicht. Doch Informationen, wann denn mit Einlass zu rechnen sei, gab es nicht.

Seit Beginn der Pandemie kämpfen viele Bäder an Stoßtagen mit der coronabedingten Kapazitätsgrenze, geben die Stadtwerke zu bedenken. Im Murgana sei diese am Mittwoch zum zweiten Mal erreicht worden. „Herbstferien, Warmbadetag und schlechtes Wetter haben dazu geführt, dass die Obergrenze von 50 Personen erreicht wurde.“ Ab etwa 16 Uhr musste der Sicherheitsdienst daher Badewillige am Ticketautomaten vertrösten. Wegen Corona gilt derzeit 3G. Für die Herbstferien gelten längere Öffnungszeiten als üblich.

Das vorhandene Kassensystem ermögliche keine einfache Übermittlung der aktuellen Besucherzahlen. Allerdings lagen diese im Murgana – abgesehen von den beiden Ausreißern – bis jetzt weit unter der Höchstgrenze, betonen die Stadtwerke. Das machte es bisher nicht erforderlich, in eine teure Anlage zu investieren, die eine aktuelle Auslastung angeben kann. Zu Einschränkungen komme es derzeit auch aufgrund der Personalnot.

Sicherheitsdienst kontrolliert Einlasszahlen

Um die aktuellen Öffnungszeiten im Murgana überhaupt anbieten zu können, habe man einen Sicherheitsdienst beauftragt, der den Test- oder Impfstatus der Gäste sowie die Einlasszahlen überprüft. „Nur so ist es möglich, das sowieso schon knappe Bäderpersonal zu entlasten und die langen Öffnungszeiten anbieten zu können“, betonen die Stadtwerke.

Wer unsicher ist, ob er einfach so beim Hallenbad vorbeischauen will, dem empfehlen die Stadtwerke einen vorherigen Anruf unter Telefon (0 72 25) 98 85 - 6 85.

Ferien-Öffnungszeiten:
Freitag: 8 bis 14 Uhr.
Samstag: 9 bis 20 Uhr.
Sonntag: 9 bis 20 Uhr.

Weitere Informationen zum Hallenbad.

Ihr Autor

BT-Redakteur Thomas Senger

Zum Artikel

Erstellt:
4. November 2021, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.