Murgleiter derzeit unter den besten Drei

Murgtal (BT) – Mit der Mehretappentour „Murgleiter“ und der Tageswanderung „Alde Gott Genießerpfad“ stehen zwei Wege der Nationalparkregion zur Wahl bei „Deutschlands schönste Wanderwege 2021“.

Grandiose Ausblicke können Wanderfreunde bei der Murgleiter genießen. Foto: Ulrike Klumpp/Archiv

Grandiose Ausblicke können Wanderfreunde bei der Murgleiter genießen. Foto: Ulrike Klumpp/Archiv

Im Rennen um die begehrten Titel der Publikumswahl arbeiten mit den Murgtalorten Baiersbronn, Forbach, Gernsbach, Gaggenau, Weisenbach und Loffenau, der Tourismusstelle des Landratsamts Rastatt sowie der Ferienregion Sasbachwalden mehrere Orte landkreisübergreifend zusammen. „Dabei stehen die Chancen auf die Titel in beiden Kategorien nach den ersten acht Wochen der Abstimmung nach wie vor sehr gut“, berichtet das Landratsamt Rastatt.

„Da wir bereits durch die Nationalparkregion Schwarzwald eng mit der Ferienregion Sasbachwalden zusammenarbeiten, war uns sofort klar, dass wir auch hier gemeinsam an einem Strang ziehen wollen“, so Patrick Schreib, Tourismusdirektor der Gemeinde Baiersbronn. Auch für Carina Klumpp, Leiterin der Tourist-Information Sasbachwalden, und ihre Kollegin, Franziska Müller, sei die Entscheidung zur Kooperation leichtgefallen: „Während unser Genießerpfad als Tagestour nominiert ist, tritt die Murgleiter in der Kategorie Mehrtagestour an. Somit sind wir keine Konkurrenten und können uns gegenseitig im Wahlkampf unterstützen und Synergien nutzen.“ Philipp Ilzhöfer, Tourismusbeauftragter des Landkreises Rastatt, stellt die landkreis- und ortsübergreifende Zusammenarbeit heraus: „Mit Murgleiter und Alde Gott Genießerpfad sind zahlreiche Orte aus den drei Landkreisen Rastatt, Freudenstadt und dem Ortenaukreis involviert, was die Besonderheit der tollen Kooperation bei diesem Projekt widerspiegelt.“ Mit einem gemeinsamen Plakat und Wahl-Postkarten wird seit Januar in den Gemeinden für beide Wege gleichzeitig geworben. Zudem sind während der Wahl weitere gemeinsame Aktionen wie Gewinnspiele oder Aktionstage geplant.

Es fehlen noch Stimmen zum Sieg

Im Murgtal wurde eigens zur Wahl eine „Murgleiter Partner-Aktion“ ins Leben gerufen. Betriebe aus unterschiedlichen Branchen machen auf die Murgleiter und die Wahl aufmerksam, indem sie während der Wahl eigene „Murgleiter Produkte“ anbieten. So gibt es beispielsweise in der Bäckerei Liedtke im Gaggenauer Stadtteil Bad Rotenfels ein „Etappenglück“ als kleine Stärkung für unterwegs. Ebenfalls aus Gaggenau kommen verschiedene neue Murgprodukte, wie beispielsweise das „Murgwasser“: Kirschwasser von heimischen Streuobstwiesen und gebrannt in einer örtlichen Brennerei, welche unter anderem bei der Stadt-Info Gaggenau für unterwegs oder als Mitbringsel nach der erfolgreichen Wanderung gekauft werden können. Auch das Schloss Eberstein rührt die Werbetrommel für die Murgleiter und bietet ein „Murgleiter-Gericht“ an, mit dem sich lauffreudige Feinschmecker stärken können. Weitere interessierte Betriebe können jederzeit bei der „Murgleiter Partner-Aktion“ teilnehmen.

Die inzwischen 18. Wahl der Fachzeitschrift Wandermagazin zu „Deutschlands schönsten Wanderwegen“ läuft bereits seit Januar. Bei der neuesten Zwischenauswertung der Online-Stimmen von Anfang März liegen die Murgleiter in der Kategorie Mehrtagestouren sowie der Genießerpfad in Sasbachwalden in der Kategorie „Tagestouren“ jeweils unter den Top 3. Bisher haben über 12.500 Personen online abgestimmt. Hierbei erhielt die Murgleiter knapp 14 Prozent der Online-Stimmen und der Genießerpfad knapp zwölf Prozent. Noch bis Ende Juni haben Wanderfans und Einheimische die Möglichkeit, unter www.wandermagazin.de/wahlstudio mit ihrer Stimme die beiden Wege der Nationalparkregion Schwarzwald auf das Treppchen zu bringen und damit die Auszeichnungen erneut in den Schwarzwald zu holen. Nachdem die vergangenen fünf Jahre durchweg mindestens ein Wanderweg aus Baden-Württemberg auf dem Treppchen stand, konnten 2020 sogar die Titel in beiden Kategorien in den Schwarzwald geholt werden. Neben der Online-Abstimmung können auch bei den Tourist-Informationen der Region sowie im Landratsamt Rastatt Wahl-Postkarten angefordert werden. Die Einrichtungen sind aktuell nur telefonisch oder nach Voranmeldung erreichbar.

Eine komplette Tourenbeschreibung beider Wege mit Wegebeschaffenheit, Highlights entlang der Wanderung und GPS-Daten zum Download sind unter www.murgleiter.de sowie www.sasbachwalden.de abrufbar. Bis Ende April kann es aufgrund der Witterung und wegen der Ruhezeiten der Tiere im Bereich des Nationalparks noch zu Wegesperrungen kommen. Als ideale Wanderzeit bietet sich der Zeitraum von Mai bis Oktober an.

Weitere Informationen zum Tourismus gibt es unter www.tourismus.landkreis-rastatt.de oder www.murgtal.org

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2021, 11:52 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.