Alle Artikel zum Thema: NABU-Ortsgruppe

NABU-Ortsgruppe
Ersatz in gleicher Größe: Darauf pocht der Rastatter NABU-Chef Karl-Ludwig Matt. Hier steht er vor einem Apfelbaum, der dem im Februar gefällten Baum sehr ähnlich sieht. Foto: Erwin Hars/Nabu
Top

Rastatt (rjk) – Nach den Baumrodungen in Förch liegen jetzt die Prüfungsergebnisse des Landratsamts vor. Der Landwirt, der im Februar zehn Streuobstbäume gerodet hat, kommt wohl glimpflich davon.mehr...

In den Startlöchern: Philipp Merx und Anna Schneider betreuen die künftige Naturschutzjugend-Gruppe auf dem NABU-Gelände „Jakob“ bei Förch. Foto: Sabine Wenzke
Top

Rastatt (sawe) – Die NABU-Ortsgruppe Rastatt will Kinder an Natur und Landschaft heranführen und baut eine Naturschutzjugend-Gruppe unter pädagogischer Leitung auf, die sich bei Förch trifft.

Umsorgend: Anja Starck mit einem ihrer Schützlinge in der Wildtierpflegestation in Bischweier.Foto: Frank Vetter
Top

Bischweier (sawe) – Wolfgang Huber vom NABU Murgtal hat einen neuen Standort für die „Wildtierpflegestation Mittelbaden“ im Blick. Die Stadt Gaggenau prüft jetzt den Erschließungsaufwand.

Wollen sich auch künftig im Vogelschutz engagieren: NABU-Vorsitzender Karl-Ludwig Matt, Kevin Fingermann, Nikolas Rheinboldt und Pierre Fingermann (von links). Foto: Daniel Melcher
Top

Rastatt (dm) – Kevin Fingermann will weitermachen: Nach dem behördlich verhängten Aufnahmestopp für Haus- und Wildvögel wollen die Vogelstation und der NABU dem Landratsamt ein Konzept vorlegen.

Sehen sich und ihre Wildvogelstation zu Unrecht im Visier des Landratsamts Rastatt und wollen auf jeden Fall weitermachen: Kevin und Pierre Fingermann. Foto: Daniel Melcher
Top

Rastatt (dm) – Das Landratsamt wirft der Vogelstation Fingermann Verstöße gegen das Tierschutzgesetz vor und droht mit befristetem Aufnahmestopp. Die verärgerten Vogelretter sehen sich schikaniert.

Rastatt (up) – Dem angeklagten Anwohner, der eine Eiche in Förch angesägt und vergiftet haben soll, ist „nichts nachzuweisen“. Der Prozess vor dem Amtsgericht endete mit einem Freispruch.

Bischweier (sawe) – Wolfgang Huber, Vorsitzender des Vereins Wildtierpflegestation Mittelbaden und der NABU-Ortsgruppe Murgtal, arbeitet an einer zukunftssicheren Lösung für die Einrichtung.

Rastatt (sawe) – Eine über Jahre hinweg offenbar mutwilig geschädigte Eiche in Förch musste gefällt werden. Der NABU prangert den Baumfrevel an. Die Stadt hat eine Ersatzpflanzung angekündigt.

Vorsitzender des neuen Vereins: Pierre Fingermann.Foto: av
Top

Rastatt (die) – Nach den Differenzen mit dem Landratsamt organisiert Vogelschützer Pierre Fingermann mit Ehefrau und Enkelsohn die Hilfe in dem neuen Verein „Wildvogelauffangstation“

Wolfgang Huber kämpft für eine Wildtierstation Mittelbaden – hier im Tierhof Bischweier mit Anja Starck, die derzeit unter anderem Feldhasen aufpäppelt. Foto: F. Vetter
Top

Bischweier (sawe) – Trotz Corona wird an einer Lösung für den vorübergehend geduldeten Tierhof und die NABU-Igelstation in Bischweier gearbeitet. Ziel des Vorsitzenden der NABU-Ortsgruppe Murgtal ist

Rastatt (fuv) – Es fehlt an Vogelnistkästen in Rastatt, meint der NABU. Deshalb haben die Naturschützer mit den Experten Pierre und Kevin Fingermann im Stadtgebiet 55 Brutmöglichkeiten geschaffen.

Lichtenau (ar) – Das geplante Schwarzwildgatter, das im „Striethwald“ in Muckenschopf errichtet werden soll, sorgt weiter für Diskussionen. Seit mehreren Jahren sucht der Landesjagdverband einen geeigneten