Nach Verstoß gegen die Corona-Verordnung blank gezogen

Baden-Baden (BT) – Ein 40-Jähriger soll sich am Ostersonntag bei einer Polizeikontrolle entblößt haben, nachdem er gegen die Corona-Verordnung verstoßen haben soll.

Baden-Badener Beamte sind am Ostersonntag bei einer Kontrolle von einem Exhibitionisten belästigt worden. Symbolfoto: Martin Schutt/dpa/Archiv

© dpa-avis

Baden-Badener Beamte sind am Ostersonntag bei einer Kontrolle von einem Exhibitionisten belästigt worden. Symbolfoto: Martin Schutt/dpa/Archiv

Ein 40 Jahre alter Mann soll laut Polizeiangaben am Ostersonntag nicht nur gegen die Corona-Verordnung verstoßen, sondern auch exhibitionistischer Handlungen vor Beamten vorgenommen haben. Beamte des Polizeireviers Baden-Baden sollen gegen 14.20 Uhr vier Männer kontrolliert haben, weil sie sich auf einem Parkplatz in der Straße „Gewerbepark Cite“ sowohl ohne Mund-Nasen-Bedeckung aufgehalten haben, als auch den festgeschriebenen Mindestabstand ignoriert haben sollen. Die Männer sollen sich uneinsichtig und unkooperativ verhalten haben, weshalb die Beamten ihnen einen Platzverweis aussprachen. Der 40-Jährige knöpfte sich dabei seine Hose auf und präsentierte den Beamten sein Geschlechtsteil. Auch deshalb muss er nun wegen mit einer Anzeige rechnen.

Zum Artikel

Erstellt:
6. April 2021, 16:38 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.