Neue Attraktionen in Baden-Badener Parkanlage

Baden-Baden (hez) – Der Besuch im Wörthböschelpark in Baden-Baden wird immer mehr zum Erlebnis: Etliche neue Attraktionen gehen dort in den nächsten Wochen in Betrieb.

Im Wilden Westen finden sich die Kinder ab Mitte Oktober auf dem Spielplatz im Wörthböschelpark wieder. Foto: Henning Zorn

© hez

Im Wilden Westen finden sich die Kinder ab Mitte Oktober auf dem Spielplatz im Wörthböschelpark wieder. Foto: Henning Zorn

Immer mehr Gestalt gewinnen die neu geschaffenen Freizeit- und Kinderattraktionen im Ooser Wörthböschelpark. Von dort aus sollen im kommenden Jahr zwei Bauabschnitte des Grünen Bands an der Oos in Richtung Hubertusstraße angelegt werden. Dafür gab jetzt der Bauausschuss grünes Licht.

Der Wörthböschelpark ist nicht nur ein Paradies zum Flanieren und Radfahren, sondern wartet im Zuge der Neugestaltung mit immer mehr Spiel- und sonstigen Betätigungsmöglichkeiten auf. Darauf wies Gartenamtsleiter Markus Brunsing in der Sitzung des Bauausschusses hin. So können in den nächsten Wochen mehrere neue Einrichtungen in Betrieb genommen werden.

Im April, so berichtete Brunsing, habe man mit Wegeergänzungen zur Trennung von Spiel- und Radfahrbereichen begonnen. Die im Juli freigegebene Pumptrack-Anlage mit ihrer Berg- und Talbahn werde sehr gut angenommen. „Da kommen viele Kinder, aber auch Erwachsene“, betont der Gartenamtschef. So sei diese speziell angelegte Mountainbike-Strecke jetzt ein Treffpunkt der Generationen, „genau das, was wir wünschen“.

Bereiche „zum Chillen und Grillen“

Später kam die Streetball-Anlage hinzu, wo eine Variante der Sportart Basketball. Und in den nächsten Wochen sind die Eröffnungen geradezu in Serie geplant. Dazu zählen zum Beispiel die kleinen Aufenthaltsbereiche „zum Chillen und Grillen“, wobei die Grillstellen allerdings aus Sorge vor Vandalismus aus Beton angefertigt wurden. Auf der Bolzwiese stehen schon die Tore.

Ein besonderer Höhepunkt wird die für den 15. Oktober geplante Einweihung des Spielplatzes „Wilder Westen“ (10 Uhr) sein. Hier stehen schon die Indianerzelte, momentan finden noch einige Bodenarbeiten statt. Ende Oktober will man den Fitnesspfad in Betrieb nehmen. Im November wird dann der „Naschgarten“ fertig sein.

Die Anlage des Spazierwegs entlang der Oos, des sogenannten Grünen Bands, vom Wörthböschelpark zur Hubertusstraße ist ein weiteres großes Vorhaben. Die beiden Bauabschnitte „Unter dem Tausendfüßler“ und „An der Sägemühle“ für 290.000 Euro wurden vom Bauausschuss jetzt einstimmig genehmigt.

Naturerlebnis statt gepflegter Parkanlage

In erster Linie geht es dabei um Wegebau, der auch die Zugangsmöglichkeiten zum Wörthböschelpark verbessern soll. Markus Brunsing betonte, dass die bestehenden Gehölze im Wesentlichen unangetastet bleiben: „Wir wollen hier keine gepflegte Parkanlage schaffen, sondern für ein Naturerlebnis sorgen.“

Die Stadträte im Bauausschuss zeigten sich überaus angetan von der Planung des Gartenamts. Hansjürgen Schnurr (CDU) gab allerdings zu bedenken, dass die nun neu entstehende Wegeverbindung an der Oos nicht von Radfahrern genutzt werden sollte. Denn sonst müsse man dann dort noch nachträglich für Beleuchtungsanlagen sorgen.

Ihr Autor

BT-Redakteur Henning Zorn

Zum Artikel

Erstellt:
30. September 2021, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.