Neue Ausstellung in Baden-Badener Acura-Klinik

Baden-Baden (vr) – Farbenfrohe Bilder und Siebdrucke gibt es bis Mitte Januar in der Acura-Klinik zu sehen.

Nathalie Campus vor einigen ihrer orientalisch anmutenden Bilder in leuchtenden Farben.  Foto: Veruschka Rechel

© vr

Nathalie Campus vor einigen ihrer orientalisch anmutenden Bilder in leuchtenden Farben. Foto: Veruschka Rechel

Anette Setzler-Bändel freute sich, die 35. Ausstellung unter ihrer Ägide als Managerin für Patientenveranstaltungen in der Acura-Klinik Baden-Baden eröffnen zu können. Mit der Schau unter dem Titel „Art moments“ stellte sie zwei Künstlerinnen – Natalie Campus und Ute Baudendistel – mit total gegensätzlichen Stilen vor. Den farbenfrohen Acryl-und Collagetechniken von Natalie Campus stehen die hauchfein gestrichelten Siebdrucke von Ute Baudendistel gegenüber. Aber gerade dieser Gegensatz macht die Ausstellung so spannend. Natalie Campus ist Ergotherapeutin in Baden-Baden und widmet sich in jeder freien Minute der Malerei. „Durch das Malen erschaffe ich mir meine eigene Welt“, sagt die Künstlerin. Sie verbindet auf ihren teils orientalisch anmutenden Bildern in leuchtenden Farben Sensitivität, Verspieltheit und Naivität miteinander, wobei das Surreale im Vordergrund steht. „Ich möchte meine Figuren edel, rein und vollkommen darstellen und sie dadurch auf eine besondere Art hervorheben.“ Das zeigen nicht nur die Menschen, sondern auch die Tiere auf ihren Bildern.

Verknüpfung von Mensch und Natur

Ute Baudendistel studierte visuelle Kommunikation und experimentelle Mediengestaltung und arbeitet als freie Designerin und Künstlerin in Berlin. Mit ihren Grafiken widmet sie sich der Verknüpfung von Mensch und Natur. „Ich lasse mich gerne von natürlichen Strukturen wie auf Pflanzenblättern oder Mustern der Erdoberfläche inspirieren“, erklärt sie. Aus dem Rahmen fällt das größte und einzige in Öl auf Leinwand gemalte ihrer ausgestellten Werke: „In den Pilzen“. Der Betrachter ist unweigerlich gefesselt von einem kleinen Jungen, der sich hingebungsvoll zu einem Pilz bückt. Er strahlt so viel Zärtlichkeit aus, dass sich einem sofort der Eindruck aufdrängt, hier habe die Künstlerin ihren Sohn gemalt. „Ich habe bei diesem Bild tatsächlich an ihn gedacht“, bestätigt Ute Baudendistel.

Jana Lea Langhart untermalte die Vernissage in der Baden-Badener Acura-Klinik mit musikalischen Klangfarben auf ihrer Harfe. Die Gymnasiastin aus Sasbach ist bereits eine erfahrene Solokünstlerin und wusste mit ihren himmlischen Tönen die Gäste der Ausstellungsöffnung zu berühren. Die Gemeinschaftsausstellung unter dem Titel „Art moments“ ist bis Mitte Januar bei freiem Eintritt zu den üblichen Kliniköffnungszeiten zu besichtigen. Besucher werden gebeten, sich an der Rezeption der Acura-Klinik zu registrieren.

Zum Artikel

Erstellt:
28. September 2020, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.