Neue Hütte für Lebenshilfe-Wohnhaus in Bühl

Bühl (BT) – Um mehr Nutzraum für das Lebenshilfe-Wohnhaus in Bühl zu schaffen, spendete die Max-Grundig-Klinik eine Gartenhütte. Dort können künftig Buffet und Technik bei Festen untergebracht werden.

Mehr als dankbar: In der frisch aufgebauten Hütte könnte künftig das Buffet und die Technik bei Festen untergebracht werden.  Foto: Lebenshilfe

© pr

Mehr als dankbar: In der frisch aufgebauten Hütte könnte künftig das Buffet und die Technik bei Festen untergebracht werden. Foto: Lebenshilfe

Ein lang versprochenes Geschenk konnte am vergangenen Samstag die Max-Grundig-Klinik den Klienten im Wohnhaus Bühl und der Lebenshilfe der Region Baden-Baden–Bühl–Achern übergeben: Eine Gartenhütte fix und fertig, mit allem was dazu gehört, wie Kostenübernahme, Fundamentlegung und Aufbau.
Hintergrund war ein Sozialer Aktionstag im Herbst 2019, bei dem die Max-Grundig-Klinik wie auch die Sparkasse Bühl und GlaxoSmithKline ihre Mitarbeiter für einen Tag praktischer Arbeit der Lebenshilfe zur Verfügung stellten. Kurz vor dem Einzug der Klienten wurden an diesem Tag in den neuen Wohnhäusern in Bühl und Sinzheim die Gärten angelegt und je eine Gartenhütte aufgebaut.

Mehr Nutzraum schaffen

Den weiteren Bedarf erkannte Andreas Spaetgens, Geschäftsführer der Max-Grundig-Klinik, sofort, heißt es in einer Mitteilung. Ein modernes Wohnhaus für 36 Menschen mit Behinderungen, welches aber recht wenig Nutzraum bietet. An diesem Tag versprach er den Aufbau einer zweiten Hütte. Aufgrund von Corona und coronabedingter Lieferverzögerungen zog sich die Umsetzung nun zwei Jahre hin. Ein kleines Team der Klinik mit ihrem Geschäftsführer Andreas Spaetgens und dem Gartenbauteam rückte an, um die Hütte zu errichten. Am Nachmittag war die Arbeit geschafft, die Hütte stand – noch mit einer provisorischen Dachabdeckung, da sich die weltweiten Lieferschwierigkeiten bemerkbar machten.

Die Klienten beobachteten den Aufbau der Hütte und freuten sich mit. Andreas Spaetgens fasste den Tag so zusammen: „Es macht immer wieder unheimlich viel Spaß, zusammen mit der Lebenshilfe etwas auf die Beine zu stellen. Das Schönste ist, die Freude der Bewohner bei solchen Aktionen zu sehen.“

Kleiner Weihnachtsmarkt in Planung

Die Hütte steht direkt am Anschluss der großen Gemeinschaftsterrasse, hat einen überdachten Anbau und ist gedacht, um bei Festen zum Beispiel das Buffet, Technik für die Musik und anderes Equipment unterzubringen.

Und die erste Idee ist auch schon da: Die Hütte soll weihnachtlich im Lichterglanz erstrahlen und einen kleinen, hausinternen Weihnachtsmarkt für die Klienten ermöglichen. Die Lebenshilfe bedankt sich bei der Max-Grundig-Klink für diese Aktion.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.