Neuer Revierförster im Amt

Baden-Baden (up/vgk) – Der neue Revierförster Jannes Ammon hat sich nun in Sandweier und Haueneberstein vorgestellt. Er folgt auf Hubert Meßmer.

Jannes Ammon ist künftig für die Reviere Sandweier und Haueneberstein zuständig. Foto: Veronika Gareus-Kugel

© vgk

Jannes Ammon ist künftig für die Reviere Sandweier und Haueneberstein zuständig. Foto: Veronika Gareus-Kugel

Von der Unterschiedlichkeit seines neuen Aufgabengebiets schwärmte Ammon bei seiner Vorstellung in den Ortschaftsräten Sandweier und Haueneberstein. Nach der Verabschiedung von Hubert Meßmer ist er jetzt Ansprechperson und Leiter der Forstreviere Sandweier und Haueneberstein. Zuletzt arbeitete der gebürtige Niedersachse in Sachsen.

In seine Zuständigkeit fallen Waldgebiete in den Rheinniederungen, die Geggenau sowie die Berghänge um Haueneberstein – Gebiete von biologischer Vielfalt, wie Ammon darlegte.

Über den neuen Zuschnitt der Jagdreviere zwischen Sandweier und Haueneberstein informierte zudem Forstamtsleiter Thomas Hauck. Dieser erfolgte auf Anregung und in enger Abstimmung mit den jeweiligen Jagdpächtern.

In der Sitzung des Ortschaftsrats Haueneberstein wurde Ammon gleich mit einem Präsent begrüßt. Ortsvorsteher Hans-Dieter Boos überreichte Ammon ein Heimatbuch. Ammon berichtete den Gremiumsmitgliedern, dass Meßmer ihn seit Mai eingearbeitet habe. Der Wald vor Ort gefalle ihm sehr gut und er freue sich, hier arbeiten zu können, so Ammon.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juli 2021, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.