Neues Baugebiet in Würmersheim

Durmersheim (HH) – Der Gemeinderat hat den Bebauungsplan für die Häuserreihe in der Westendstraße in Würmersheim beschlossen. Rund 30 Einzel-, Doppel- oder Reihenhäuser könnten dort entstehen.

Abgegrenzt: Bei der Westendstraße sind die Umrisse des neuen Baugebiets erkennbar, in dem rund 30 Bauplätze entstehen werden. Foto: Helmut Heck

© HH

Abgegrenzt: Bei der Westendstraße sind die Umrisse des neuen Baugebiets erkennbar, in dem rund 30 Bauplätze entstehen werden. Foto: Helmut Heck

Der Bebauungsplan für die neue Häuserreihe, die an der Westendstraße in Würmersheim entstehen soll, ist abgeschlossen. Nach dem Ortschaftsrat, von dem die Endfassung Ende März Zustimmung erhalten hat, besiegelte der Gemeinderat das Regelwerk nun mit dem förmlichen Satzungsbeschluss.

Diesem ging die Abwägung diverser Stellungnahmen aus der finalen Offenlage voraus, die schon im Ortschaftsrat Thema waren. Eine Nachfrage von Lothar Heck (BuG) zur Kanalisation in der Westendstraße ergab außerdem, dass an drei Haltungen Schäden festgestellt wurden, die im Zuge der Erschließung behoben werden müssen. Darüber hinaus bestätigte Bürgermeister Andreas Augustin, dass die Abwasserleitung wie von Heck vermutet nur 1,20 Meter tief liegt. Wer ein Haus mit Keller baut, sollte sich deshalb mit einer Hebeanlage vor Rückstaugefahr schützen. Diese Empfehlung sei in der Gemeinde allgemein üblich, betonte Augustin, auch auf dem Hochgestade. Das Thema sei in der Satzung geregelt.

Nachdem der Beschluss des Bebauungsplans gefasst war, blickte Augustin dem Erschließungsstart entgegen: „Jetzt kann es losgehen.“ Man warte noch auf die Ausschreibung durch das mit der Erschließung beauftragte Unternehmen. Wie Ortsvorsteher Helmut Schorpp bereits im Ortschaftsrat mitgeteilt hatte, sollen die Arbeiten im zweiten Halbjahr beginnen. Auf dem Geländestreifen entlang der Westendstraße könnten rund 30 Einzel-, Doppel- oder Reihenhäuser entstehen. Die Gemeinde kann über etwa 20 Bauplätze verfügen. Die Vergaberichtlinien müssten noch mit dem Ortschaftsrat festgelegt werden, teilte Augustin mit.

Änderungsverfahren für Gewerbegebiet eingeleitet

Noch am Verfahrensanfang steht hingegen eine Änderung des fast 40 Jahre alten Bebauungsplans für das Gewerbegebiet „Rottlichwald und Brünnlesäcker“ in Würmersheim. Zweck der Korrektur ist die Vergrößerung der Baufenster auf jenen Grundstücken, die an die Kreisstraße K3721 stoßen. Die Baugrenze in Richtung der Straße soll innerhalb der bestehenden Betriebsareale rund fünf Meter erweitert werden, in einem Fall östlich der Robert-Bosch-Straße sind etwa zehn Meter Verlängerung möglich. Nachdem der Ortschaftsrat die Bauerleichterungen in seiner Sitzung im März für gut und richtig befunden hatte, leitete der Gemeinderat nun einstimmig das Änderungsverfahren ein.

Erster Nutznießer der zusätzlichen Nutzungsmöglichkeit dürfte der Getränkehandel Huditz werden. Gegenüber unserer Zeitung hat das Familienunternehmen bestätigt, dass es schon eine Vergrößerung seiner Halle ins Auge gefasst habe. Davon unabhängig wurde ein Grundstück in der Gewerbegebietserweiterung an der Siemensstraße erworben. Wie berichtet, will die Firma hauptsächlich ihre Festausstattungen dorthin auslagern.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Mai 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 11sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.