Neues Schloss: Weiter Gespräche zu Umbauplänen

Baden-Baden (hol) – Die vor 18 Jahren gestartete Umgestaltung des Neuen Schlosses ist immer noch aktuell. Das sagte Baubürgermeister Alexander Uhlig auf BT-Anfrage. Es gebe konstruktive Gespräche.

Seit mehr als 18 Jahren eine Hängepartie: Der Umbau des Neuen Schlosses zum Hotel. Foto: Willi Walter

© wiwa

Seit mehr als 18 Jahren eine Hängepartie: Der Umbau des Neuen Schlosses zum Hotel. Foto: Willi Walter

Es habe „unlängst überaus konstruktive Gespräche mit Frau Al-Hassawi sowie ihrem Beraterteam“ gegeben, berichtet Uhlig. Die städtische Denkmalschutzbehörde und das Landesdenkmalamt seien eingebunden gewesen. „Aktuell haben wir eine Grundlage gefunden, auf der sämtliche künftigen Planungen und Überlegungen angestellt werden können“, so Uhlig. Wie diese Grundlage aussieht, darüber wollte er nichts sagen. Im Hinblick auf eine geordnete und erfolgversprechende Entwicklung des Projekts müsse er sich bedeckt halten, hieß es.

Die Freien Bürger (FBB) im Gemeinderat sehen dagegen in einem Schreiben an die Stadtverwaltung keinen Fortschritt bei dem Projekt. „Die Aktivitäten liegen wohl mehr bei der Abarbeitung von denkmalrechtlichen Auflagen zur Sicherung der Bausubstanz. Das bringt aber das eigentliche Schlosshotelprojekt nicht weiter“, heißt es.

FBB-Fraktion will Fragekatalog abarbeiten lassen

Die FBB-Fraktion verlangt, dass Architekt Professor Bernd Kogel, der die kuwaitische Schlossherrin berät, demnächst im gemeinderätlichen Bauausschuss einen Katalog von Fragen beantwortet, mit denen die Fraktion den genauen Stand der Dinge erfahren will. Wenn die Antworten nicht zufrieden stellen, wolle man den im Herbst 2019 gestellten interfraktionellen Antrag auf Aufhebung des Bebauungsplans zur Abstimmung stellen.

Dieser war vom Gemeinderat seinerzeit abgesetzt worden, weil die Verwaltung durchblicken ließ, dass Bewegung in das Projekt kommt. Im Frühjahr hatte Kogel denn auch in Aussicht gestellt, einen denkmalrechtlichen Antrag zu stellen, um eine Baugenehmigung für die Umwandlung des Schlosses in ein Hotel noch 2020 zu erhalten. Kogel warb um Vertrauen in das Vorhaben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.