Neues Trio führt Turner in Langenbrand

Forbach (ueb) – Bei der Jahreshauptversammlung des TV Langenbrand standen wichtige Tagesordnungspunkte an. Durch die Corona-Pandemie war das Treffen verschoben worden.

Die neuen und ausscheidenden Mitglieder des Vorstandsteams. Foto: Dagmar Uebel

© ueb

Die neuen und ausscheidenden Mitglieder des Vorstandsteams. Foto: Dagmar Uebel

Der Vorsitzende Joachim Wörner blickte auf ein ereignisreiches Vereinsjahr zurück. „2019 war sportlich einiges los in Langenbrand“. Dabei bezog er sich auf Wettkämpfe im lokalen, regionalen und überregionalen Bereich. Zwei Kreismeisterschaften (Waldlauf und Hammerwerfen) waren es, überregional die Teilnahme an den Badischen Meisterschaften.

Als besonderen Höhepunkt bezeichnete er die schon zum vierten Mal auf dem Langenbrander Sportplatz ausgetragenen süddeutschen Meisterschaften der Rasenkraftsportler im September des Vorjahres mit fast 200 Teilnehmern aus dem gesamten süddeutschen Raum. Dazu übernahm der Verein das Hammerwerfen der Eurodistrict-Meisterschaften, das „Werfen mit Musik“, nach längerer Zeit wieder ein Volleyball-Turnier und war federführend bei der Ausrichtung des Galaabends anlässlich 50 Jahre LAG (Leichtathletikgemeinschaft) Obere Murg. Zur LAG gehören neben Langenbrand auch Bermersbach, Weisenbach, Au und Forbach.

Corona verhindert Meisterschaften

Die Langenbrander erhielten den Zuschlag, auch 2020 die Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport für Frauen und Männer durchzuführen. Die Wettkämpfe, für Juli geplant, fielen jedoch coronabedingt aus. Der erstmaligen Beteiligung des Vereins an der Dorfweihnacht folgten Fastnachtsveranstaltungen und Sitzungen, bis der Lockdown Wirkung zeigte. Der positiven Einschätzung durch Wörner, der das vergangene Jahr nach auch größeren Ausgaben in den Jahren zuvor als „finanzielle Erntezeit“ bezeichnete, schloss sich Kassierer Thorsten Striebich an.

Nachdem schon im vergangenen Jahr verschiedene Funktionen und Ämter neu besetzt worden waren, stellten am Freitagabend bedeutsame personelle Veränderungen in der Vereinsführung einen wichtigen Tagesordnungspunkt dar. Für die Anwesenden war es kein Geheimnis, dass sowohl Joachim Wörner als auch Bastin Wörner zwar aus dem Gesamtvorstand ausscheiden, aber dem Verein in anderen Funktionen erhalten bleiben. Aus der bisherigen Dreierkombination Joachim Wörner, Bastin Wörner und Tobias Künstel entstand nach der Wahl ein Team, das nach Verbleiben Künstels durch die neuen Mitglieder Thomas Streb und Alexander Möhrle wieder zu einer Dreierkombination wurde. Für weitere Veränderungen sorgten Regina Scherbarth, die ihr Amt der Schriftführerin an Celine Künstel übergab, für Ralf Lang wird Christian Merkel im Bereich Mitgliederverwaltung tätig sein. Annette Galle scheidet als Übungsleiterin aus.

Sportlich kann der TV eine ebenfalls gute Bilanz ziehen. Vom Babyalter (Eltern-Kind-Turnen) und Kinderturnen über Hausfrauenturnen, Aerobic, Kinder-Leichtathletik, Mädchen- und Jugendturnen, Nordic Walking, Ski und Fitness, Jedermann-, Donnerstags- und Sonntagsturnen bieten die Übungsleiterinnen und Übungsleiter für alle Altersgruppen viele Aktivitäten an.

Dass dabei neben auch viel Spaß vorzeigbare sportliche Ziele erreicht werden, zeigten die Zahlen der erreichten Sportabzeichen 2019, die Heidrun Held verkünden konnte. 30 Namen verlas die Leiterin der Leichtathletik-Abteilung. Bei den Erwachsenen waren das elf Gold- und eine Silbermedaille. Bei Jugendlichen entfielen die 18 Medaillen sechsmal auf Gold, achtmal auf Silber und viermal auf Bronze. An diese Ehrungen schloss sich eine besondere Auszeichnung an, als Joachim Wörner für seine elfjährige Vorstandstätigkeit zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde (siehe Bericht oben).

Zum Artikel

Erstellt:
27. September 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.