Nübel will Hilfe spenden

Gernsbach (vgk) – Für die Gernsbacher Baptistengemeinde hat am Sonntag ein besonderer Gottesdienst stattgefunden: Pastor Kurt Nübel wurde in sein neues Amt eingeführt.

Gemeindeleiter Achim Fritz (von links) führt Pastor Kurt Nübel zusammen mit Wolfgang Schmeißer in das neue Amt ein. Foto: Gareus-Kugel

© vgk

Gemeindeleiter Achim Fritz (von links) führt Pastor Kurt Nübel zusammen mit Wolfgang Schmeißer in das neue Amt ein. Foto: Gareus-Kugel

Mit der Segnung von Nübel durch Mitglieder der Gemeindeleitung finden zwei Jahre Vakanz bei der Christuskirche nun ihr offizielles Ende. Mit ihm gemeinsam auf diesen Weg machten sich am Sonntagnachmittag Bürgermeister Julian Christ und die Gernsbacher Ökumene. Diese wurde durch Pfarrer Hans Joachim Scholz, Pfarrer und Dekan Josef Rösch sowie einen Abgeordneten der rumänischen Baptistengemeinde vertreten. Die Gläubigen der Christuskirche konnten – coronabedingt – nur in limitierter Zahl teilnehmen.

Am vergangenen Dienstag hatte sich der Pastor aber bereits den Gemeindemitgliedern vorgestellt. Eines seiner Ziele sei, wie Nübel in Richtung Gottesdienstbesucher formulierte, Menschen zu unterstützen, die Hilfe brauchen. Gleichfalls hob der Pastor darauf ab, dass Christen nicht sprachlos seien und auch keine Angst haben müssen. „Wir haben den Glauben“, führte Nübel dazu aus. Anlehnend an einen Vers des Jeremias sagte er an die Gemeinde gerichtet: „Sucht das Beste für die Stadt, (…) betet für sie zum Herrn; denn wenn’s ihr wohlergeht, so gehet es auch euch wohl.“ Im Vertrauen auf Gott wünschte er sich ein gutes Miteinander.

Christ griff die Bibelworte auf und zog Parallelen zum Amt des Bürgermeisters. Auch dieser sei dem Wohlergehen der Bürger verpflichtet. „Auf gute Nachbarschaft. Ich freue mich, ein stückweit mit ihnen unterwegs sein zu dürfen“, sagte das Stadtoberhaupt.

Die Amtseinführung und Segnung des neuen Pastors Nübel zelebrierten Gemeindeleiter Achim Fritz und Wolfgang Schmeißer als Mitglied der Baptisten-Gemeindeleitung. Das „Vaterunser“ betete Daniela Schüssler, die ebenfalls zum Gemeindeleitung-Team zählt, mit den Gläubigen. Die musikalische Umrahmung der Feier übernahm die Kirchenband.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.