Nur kurze Freude an neuen Schotterwegen

Weisenbach (stn) – Ein Unwetter verursachte Anfang Juni große Schäden an den neuen Schotterwegen im Weisenbacher Latschigbachtal, die im Zuge der Flurneuordnung angelegt wurden.

Durch ein Unwetter sind Spurrillen in den neuen Schotterwegen im Weisenbacher Latschigbachtal entstanden. Die Schäden müssen nun ausgebessert werden. Foto: Raimund Götz

© rag

Durch ein Unwetter sind Spurrillen in den neuen Schotterwegen im Weisenbacher Latschigbachtal entstanden. Die Schäden müssen nun ausgebessert werden. Foto: Raimund Götz

Viel Geld wurde in die Flurneuordnung in Weisenbach investiert. Im Mai waren die Arbeiten hierfür abgeschlossen worden, doch ein heftiges Unwetter am 4. Juni hat diese zum Teil wieder zunichtegemacht.

Die Freude war nur kurz. Insbesondere an den neu angelegten Schotterwegen im Latschigbachtal sind erhebliche Schäden entstanden, wie Bürgermeister Daniel Retsch in der jüngsten Gemeinderatssitzung erläuterte: „Die Wassermassen haben unter anderem an verschiedenen Stellen Spurrinnen in die Wege gespült.“ Die Schäden seien am 14. Juni besichtigt und Lösungsansätze besprochen worden. Sobald ein Ergebnis feststehe, würde die Gemeinde darüber informieren, so Retsch.

Flurneuordnung kostete 390.000 Euro

Im Herbst vergangenen Jahres begannen die Rodungsmaßnahmen und das marode Wegenetz wurde ausgebaut. Etwa 1,8 Kilometer Schotterwege, rund 900 Meter Asphaltwege und circa 150 Meter Fuß- und Wanderwege sind modernisiert worden. Zusätzlich dazu entstanden ein Wendeplatz, zwei Ausweichstellen und sechs Geländezufahrten sowie ein Biotop für Gelbbauchunken. Ziel der Maßnahme war es, zukunftsfähige Erschließungswege zu schaffen. Dadurch sollen sowohl die Grundstückeigentümer als auch die Landschaftspfleger die Grünlandflächen besser erreichen.

Insgesamt entstanden Gesamtkosten in Höhe von rund 390.000 Euro. 85 Prozent davon finanzierten Bund und Land. Der Anteil der Gemeinde von 15 Prozent betrug rund 58.500 Euro.

Ihr Autor

BT-Volontärin Nora Strupp

Zum Artikel

Erstellt:
21. Juni 2021, 16:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.