OB-Wahl Baden-Baden: BT und BNN informieren aktuell

Baden-Baden (hol) – Die OB-Wahl findet in Baden-Baden am Sonntag, 13. März, statt. Am Wahlabend informieren BT und BNN aktuell mit einem Live-Ticker und einer interaktiven Grafik.

Es bleibt spannend: Wer künftig an der Rathausspitze von Baden-Baden sitzen wird, entscheiden die Bürger durch ihre Wahl am Sonntag, 13. März. Foto: jodo-foto/Joerg Donecker Karls

© jodo-foto Karlsruhe

Es bleibt spannend: Wer künftig an der Rathausspitze von Baden-Baden sitzen wird, entscheiden die Bürger durch ihre Wahl am Sonntag, 13. März. Foto: jodo-foto/Joerg Donecker Karls

Am Sonntag wird in der Kurstadt das Stadtoberhaupt gewählt. Rund 43.000 Baden-Badener sind dazu aufgerufen, die Stimme abzugeben. Die Wahllokale öffnen um 8 Uhr. Und wenn um 18 Uhr die Auszählung der Stimmen beginnt, sorgen beide Tageszeitungen dafür, dass Sie bereits am Abend aktuell informiert sind. Um immer auf dem neuen Stand zu bleiben, braucht man nämlich nicht im Rathaus vor Ort zu sein – zumal dort schon alles ausgebucht ist. Die Stadt-Pressestelle ließ am Donnerstag wissen, dass coronabedingt nur noch im Rathaus-Innenhof einige Plätze frei sind. Auch dort wird der Stand der Auszählung auf Leinwand präsentiert.

Viel bequemer ist es aber, die Auszählung zu Hause per PC, Smartphone oder Laptop zu verfolgen. Wer wissen will, wie die Baden-Badener gewählt haben, ist nämlich bei den Online-Auftritten von BNN und BT am besten aufgehoben. Am Wahlsonntag werden spätestens ab 17.30 Uhr BT-Redakteurin Sarah Reith und BNN-Volontärin Marie Orphal in einem gemeinsamen Live-Ticker über aktuelle Entwicklungen, erste Trends, das Ergebnis und erste Reaktionen auf dem Laufenden halten. Eine interaktive Grafik informiert zudem bereits während der Auszählung über den aktuellen Zwischenstand und darüber, welcher Kandidat in welchen Stadtteilen gerade die Nase vorn hat. Top auf dem Laufenden über die OB-Wahl ist man auch auf Facebook und Instagram.

Berichterstattung zur Wahl online abrufbar

Für Spannung ist gesorgt, denn bekanntlich fordern mit Roland Kaiser (Grüne) und Dietmar Späth (parteilos) zwei amtierende Bürgermeister Amtsinhaberin Margret Mergen (CDU) heraus – Kaiser ist selbst im kurstädtischen Rathaus tätig, Späth regiert in Muggensturm. Auf dem Wahlzettel stehen mit Rolf Pilarski (FDP), Peter Hank (Die Basis), Bettina Morlok (FBB), Peter Görtzel und Stefan Bäuerle (beide parteilos) noch fünf weitere Kandidaten.

Wer angesichts dieser Vielfalt noch nicht sicher ist, wem er seine Stimme geben wird, der kann sich vorab online bei BT oder BNN ausführlich informieren. Dort ist unter anderem die komplette Wahl-Berichterstattung der vergangenen Wochen abrufbar, bei der alle Kandidaten mit Porträts und in Video-Spaziergängen vorgestellt wurden.

Ihr Autor

BT-Redakteur Harald Holzmann

Zum Artikel

Erstellt:
11. März 2022, 15:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.