Oberwaldstraße ab Mittwoch für Verkehr frei

Rastatt (BT) – Zwei Wochen vor dem eigentlich geplanten Bauende kann die Oberwaldstraße am Mittwoch, 19. Mai, für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wird die Oberwaldstraße ab Mittwoch wieder für den Verkehr frei gegeben. Foto: Frank Vetter

© fuv

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wird die Oberwaldstraße ab Mittwoch wieder für den Verkehr frei gegeben. Foto: Frank Vetter

Auch die Umleitung der Buslinie 235 wird dann aufgehoben. Die komplette Oberwaldstraße wurde in den vergangenen Jahren aufwendig saniert, barrierefrei umgebaut und die Radführung verbessert, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Rastatt.

Im ersten Bauabschnitt wurden die Kreuzung Oberwaldstraße/Wilhelm-Busch-Straße und der Knotenpunkt Buchen-/Oberwaldstraße barrierefrei für Geh- und Sehbehinderte umgebaut sowie die Wege für Radfahrer durch Markierung bis zur Buchenstraße ausgebaut. Im zweiten Bauabschnitt folgte die Sanierung der Oberwaldstraße im nördlichen Bereich. Auf einer Gesamtlänge von 338 Metern wurden sowohl die Fahrbahn als auch die Gehwege saniert und modern gestaltet, zudem wurden barrierefreie Querungsstellen an den Einmündungen der Straßen „Am Köpfel“, Erlenweg, Ahornweg, Altmurgweg sowie an der Kreuzung zur Plittersdorfer Straße errichtet. Darüber hinaus wurde die Bushaltestelle „Am Köpfel“ barrierefrei umgebaut. Im Zuge der Arbeiten wurden auch die Kanalrohre ausgetauscht.

Angebot für Radfahrer ausgebaut

Auch für Radfahrer wurde die Verkehrsführung „erheblich verbessert“, wie es weiter heißt. Durch die neue Aufteilung des Straßenraums wurde die Ausweisung und Markierung von 1,50 Meter breiten Radschutzstreifen beiderseits der Fahrbahn entlang des gesamten Bauabschnitts der Oberwaldstraße möglich.

Zusammen mit den ergänzenden Maßnahmen an den Lichtsignalanlagen der Kreuzungen der Buchenstraße und der Plittersdorfer Straße wurde so das Angebot für den Radverkehr weiter ausgebaut und ein Stück sicherer. Sowohl der barrierefreie Umbau der Bushaltestellen als auch die Schaffung der Radschutzstreifen werden mit Fördermitteln des Landes unterstützt.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Mai 2021, 14:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.