Öffentlicher Kleiderschrank in Bietigheim

Bietigheim (as) – Klimaschutz und Nachhaltigkeit, unter diesen Vorzeichen gibt es in Bietigheim jetzt einen öffentlichen Kleiderschrank in Bietigheim. Ziel ist der Tausch gut erhaltener Kleidung.

„Einfach mal reinschauen!“ Pfarrerin Tina Blomenkamp am öffentlichen Kleiderschrank in Bietigheim. Foto: Anja Groß

© as

„Einfach mal reinschauen!“ Pfarrerin Tina Blomenkamp am öffentlichen Kleiderschrank in Bietigheim. Foto: Anja Groß

Gut geschützt unter dem Vordach des evangelischen Gemeindezentrums in Bietigheim steht seit Neuestem ein sogenannter öffentlicher Kleiderschrank. Dahinter verbirgt sich die Idee von Nachhaltigkeit und gegen die verbreitete Wegwerfmentalität, erzählt Pfarrerin Tina Blomenkamp, die die Anregung aus dem sehr rührigen Seniorenbeirat Bietigheim gerne unterstützt.

„Ich finde es ein gutes Prinzip, auch Dinge zum Anziehen zu teilen“, sagt Blomenkamp, auch das gehöre zum Klimaschutz und zum schonenden Umgang mit Ressourcen dazu. Nach den vielerorts entstandenen öffentlichen Bücherschränken ist das nun der erste öffentliche Kleiderschrank weit und breit.

Keine Altkleidersammlung

Sie selber kenne das Prinzip bereits aus Durlach, berichtet Blomenkamp, wo es die Aktion auch gebe. Gut erhaltene Kleidungsstücke oder Schuhe, für die jemand keine Verwendung mehr hat, können in dem alten Holzschrank im Ötigheimer Weg 2 auf die Kleiderstange gehängt werden – und gerne darf auch mitgenommen werden, was gefällt.

Das sei nicht als Altkleidersammlung gedacht, baut die Pfarrerin falschen Vorstellungen vor. Dafür gebe es andere Anlaufstellen. Zur regelmäßigen „Pflege“ des Kleiderschranks hat sich ein kleines Team aus Freiwilligen gebildet, das für Ordnung sorgt und regelmäßig in den Schrank schaut. „Wir behalten uns vor, da aufzuräumen oder Dinge zu entsorgen, die nicht geeignet erscheinen“, erläutert Blomenkamp. Darauf wird auch auf Schildern hingewiesen.

Ihr Autor

BT-Redakteurin Anja Groß

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juli 2021, 09:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.