Ötigheim: Fahrkartenautomat gesprengt

Ötigheim (BT) – Ein am Montagmorgen am Ötigheimer Bahnhof gesprengter Fahrkartenautomat reiht sich in einer Serie derartiger Sprengungen in der Region ein. Das Kriminalkommissariat informiert:

Am Ötigheimer Bahnhof wurde am Montag ein Fahrkartenautomat gesprengt. Symbolfoto: Annika Baumann/dpa

© picture alliance

Am Ötigheimer Bahnhof wurde am Montag ein Fahrkartenautomat gesprengt. Symbolfoto: Annika Baumann/dpa

Eine Serie der Sprengung von Fahrkartenautomaten beschäftigt seit Ende Juni die Beamten des Kriminalkommissariats in Rastatt, wie diese am Mittwoch mitteilen. Bislang wurden demnach Ticketautomaten an den Bahnhöfen in Haueneberstein, Bad Rotenfels und in Muggensturm, mutmaßlich durch das Einleiten von Gas, gesprengt. In Obertsrot scheiterte ein Sprengversuch.

Am frühen Montagmorgen war nunmehr der Automat am Ötigheimer Bahnhof Ziel der bislang unbekannten Täter. Die zwischenzeitlich ermittelte Tatzeit lag zwischen 1.40 und 2.25 Uhr. Laut Mitteilung entstand ein Schaden von mindestens 20.000 Euro. Zur Spurensicherung wurden Spezialisten der Kriminaltechnik hinzugezogen. Mögliche Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu verdächtigen Personen und/oder Fahrzeugen geben können, melden sich bitte unter der Telefonnummer: (0781) 212820 bei den Beamten des Kriminaldauerdienstes.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Oktober 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.