Ohne Führerschein in Graben gerutscht

Bühl (red) – Ein 23-Jähriger ist am Sonntagabend mit seinem Wagen in einen Graben gerutscht. Dabei blieb er unverletzt, hat nun aber Ärger: Er konnte keinen Führerschein vorweisen.

Der 23-Jährige kommt von der glatten Fahrbahn ab und rutscht in einen Graben. Symbolfoto: Nord-West-Media TV/dpa

© dpa

Der 23-Jährige kommt von der glatten Fahrbahn ab und rutscht in einen Graben. Symbolfoto: Nord-West-Media TV/dpa

Laut Polizeibericht war der Mann am Sonntagabend auf der Omerskopfstraße unterwegs, als er wegen Glätte in den Straßengraben rutschte. Im Zuge der Unfallaufnahme konnte der Fahrer den Beamten keinen Führerschein vorlegen. Nach ersten Ermittlungen dürfte der 23-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sein. Nun hat der Mann mit einer entsprechenden Anzeige zu rechnen. Ein Sach- oder Personenschaden entstand bei dem Unfall nicht.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Januar 2021, 12:41 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.