Ohne Führerschein vor Polizei geflüchtet

Bühl (BT) – Ein Autofahrer ist am Mittwoch in Bühl vor der Polizei geflüchtet. Es half ihm nichts. Er wurde gestoppt und kontrolliert - und dabei kam allerhand zutage.

Der Autofahrer flüchtete über mehrere Straßen vor der Kontrolle, bevor er gestoppt werden konnte. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

© dpa-avis

Der Autofahrer flüchtete über mehrere Straßen vor der Kontrolle, bevor er gestoppt werden konnte. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

Der 65-Jährige ergriff, als er die Polizisten sah, die Flucht über die Friedrich-Ebert-Straße, die Straße „Im Grün“ sowie die Rheinstraße. Entkommen konnte er am Mittwochmittag dennoch nicht: Die Beamten des Reviers Bühl stellten ihn gegen 12.45 Uhr in der Steinstraße.

Bei der Überprüfung des Mannes stellte sich dann nicht nur heraus, dass der Mann seit mehreren Jahren keinen Führerschein mehr hat. Er steht auch unter Verdacht, das von ihm gefahrene Auto seit Anfang Februar unterschlagen zu haben.

Im Verlauf der Kontrolle wurde er zunehmend aggressiv und beleidigte die Polizisten. Nun muss er sich unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Unterschlagung und Beleidigung verantworten.

Zum Artikel

Erstellt:
4. März 2021, 18:01 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.