Oldtimer-Meeting in Baden-Baden gestartet

Baden-Baden (sre) – Chromglänzende Schätze in Reih und Glied sind seit Freitag in Baden-Baden zu bewundern. Dort hat das 44. Internationale Oldtimer-Meeting begonnen.

Soll man nun den schönen MG von 1960 bewundern oder die darin vorgeführte Hutmode? Die Besucher vor dem Kurhaus haben die Wahl. Foto: Monika Zeindler-Efler

© red

Soll man nun den schönen MG von 1960 bewundern oder die darin vorgeführte Hutmode? Die Besucher vor dem Kurhaus haben die Wahl. Foto: Monika Zeindler-Efler

„Petrus fährt einen Roadster“, ist Marc Culas, Organisator des Internationalen Oldtimer-Meetings, überzeugt. Warum? Nun, weil ein Roadster kein Verdeck hat. Und weil bei der Baden-Badener Traditionsveranstaltung einfach die Sonne scheinen muss. Am Freitag zum Auftakt hat das zwar noch nicht perfekt geklappt, aber noch bleiben ja der Samstag und Sonntag für Kaiserwetter in der Kaiserallee.

Fotostrecke
/
Oldtimer-Meeting in Baden-Baden gestartet
Dieses Prunkstück lässt sich auch der rosarote Panther nicht entgehen. Foto: Monika Zeindler-Efler

Oldtimer-Meeting in Baden-Baden gestartet
Die Abendsonne kommt schließlich doch noch – und rückt das Schmuckstück ins rechte Licht. Foto: Monika Zeindler-Efler

Oldtimer-Meeting in Baden-Baden gestartet
Schöne Details zu entdecken: Die Kühlerfigur eines Rolls-Royce. Foto: Monika Zeindler-Efler

Dort und im Baden-Badener Kurgarten sind seit Freitagnachmittag schon unzählige chromglänzende Veteranen der Automobilgeschichte aufgereiht. Am frühen Abend waren rund 270 Fahrzeuge eingetrudelt, weitere 30 werden bis Samstagvormittag erwartet.

Und auch, wenn der eine oder andere Schauer den Abend prägte, die Oldtimer-Freunde ließen sich davon die Stimmung nicht im Mindesten verregnen. Schon bei der Einfahrt ins Gelände waren herzliche Begrüßungen zu beobachten, überall wurden gemeinsame Fotos geschossen, und auf dem Rasen zwischen den Autos fanden sich kleine Grüppchen mit ihren Klappstühlen zum Plausch zusammen. Die familiäre Atmosphäre ließ erahnen, dass sich viele der Teilnehmer schon zu früheren Meetings in Baden-Baden eingefunden hatten.

Blick auf 120 Jahre Automobilgeschichte

Dazwischen schlenderten die ersten interessierten Besucher, schwelgten in Erinnerungen an die eigene Jugend oder träumten beim Blick auf 120 Jahre Automobilgeschichte vom Glanz längst vergangener Tage. Für einen besonderen Hingucker sorgte die erste Modenschau im Cabrio: Zum Auftakt wurden Hutmodelle im fahrenden Wagen vorgeführt.

Auch manch ein Fachgespräch vor der offenen Motorhaube entspann sich, während sich daneben der nächste Neuankömmling noch darum bemühte, sein Schmuckstück im genau richtig schrägen Winkel auf dem vorgesehenen Parkplatz zu positionieren – selbstverständlich ohne Servolenkung. Das ist für die Oldtimer-Freunde, die mit ihren Fahrzeugen teils weite Anfahrten und schon manche Panne hinter sich hatten, schließlich die leichteste Übung.

Ihr Autor

BT-Redakteurin Sarah Reith

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juli 2021, 21:28 Uhr
Aktualisiert:
17. Juli 2021, 08:28 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

/
Oldtimer-Meeting in Baden-Baden gestartet
Dieses Prunkstück lässt sich auch der rosarote Panther nicht entgehen. Foto: Monika Zeindler-Efler

Oldtimer-Meeting in Baden-Baden gestartet
Die Abendsonne kommt schließlich doch noch – und rückt das Schmuckstück ins rechte Licht. Foto: Monika Zeindler-Efler

Oldtimer-Meeting in Baden-Baden gestartet
Schöne Details zu entdecken: Die Kühlerfigur eines Rolls-Royce. Foto: Monika Zeindler-Efler


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.