Online-Buchungssystem für alle vier Bäder

Gernsbach (stj) – Änderungen in der zweiten Corona-Schwimmbad-Saison beschränken die maximale Besucherzahlen weiter. Drei neue Badeaufsichten kümmern sich um die Gäste.

Im Zeitplan liegen die Arbeiten im Schwimmbad Lautenbach, das im Laufe dieser Saison geöffnet werden soll. Foto: Stephan Juch

© stj

Im Zeitplan liegen die Arbeiten im Schwimmbad Lautenbach, das im Laufe dieser Saison geöffnet werden soll. Foto: Stephan Juch

Während das Wetter zuletzt alles andere als Schwimmbad-Gedanken sprießen ließ, haben die Stadtwerke Gernsbach die Vorbereitungen für die anstehende Saison vorangetrieben. Die Bedingungen der Corona-Pandemie stellen die Verantwortlichen um Sean Brent dabei wie im Vorjahr vor besondere Herausforderungen.

Nachdem lange nicht klar war, wie die konkreten Vorgaben für den Badebetrieb sein würden, bestimmt nun die seit 14. Mai geltende Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg den Rahmen, in dem sich alle Schwimmbadbetreiber bewegen dürfen. Wie im vergangenen Jahr 2020 wird die Anzahl der maximal gleichzeitig in dem jeweiligen Bad anwesenden Badegäste begrenzt sein.

Hier gibt die Verordnung zunächst eine Grenze von 20 m² je Badegast vor, die im zeitlichen Verlauf bei weiterhin positiver Entwicklung auf zehn m² sinkt, informiert Brent: „Grundsätzlich gilt für alle Bäder eine „3-G-Zutrittsbeschränkung. Das heißt, es darf nur den Personen Einlass gewährt werden, die entweder einen tagesaktuellen, negativen Corona-Test vorweisen oder einen Impf- beziehungsweise Genesenen-Nachweis erbringen.“

Igelbachbad öffnet am 5. Juni, Reichental und Obertsrot am 12. Juni

Da kommt den Badefreunden in Gernsbach entgegen, dass im Stadtgebiet mittlerweile ausreichend Testmöglichkeiten zur Verfügung stehen (Stadthalle, Löwen-Apotheke und am Salmenplatz). Die Kontaktdaten der Badegäste sind per Datenverarbeitung zu erfassen und zu speichern, um diese bei Bedarf an die Gesundheits- oder Ortspolizeibehörden weiterleiten zu können, erläutert der Stadtwerke-Chef auf BT-Anfrage weiter.

Es sei geplant, im Verlauf der Saison alle vier Freibäder zu eröffnen. Aktuell sieht der Zeitplan wie folgt aus: Ab Samstag, 5. Juni, öffnet das Igelbachbad, die Ortsteilbäder in Obertsrot und Reichental öffnen eine Woche später, am 12. Juni. Die Sanierungsarbeiten im Freibad Lautenbach laufen Brent zufolge nach Plan; mit einer Eröffnung sei im Saisonverlauf zu rechnen.

Leider sei eine Bäder-Öffnung vor oder an Pfingsten noch nicht möglich, da zum Beispiel im Igelbachbad die Einbindung der Solarabsorberanlage in die neue Steuerungstechnik noch nicht abgeschlossen ist. Des Weiteren seien noch die drei neuen Badeaufsichten hinsichtlich der Rettungsfähigkeit zu qualifizieren. Dies war wegen der Pandemie-Lage und dem damit verbundenen Fehlen entsprechender Trainingseinrichtungen noch nicht möglich, sagt Brent.

Auch in dieser Saison wird das Planschbecken des Igelbachbads nicht verfügbar sein. Die durch den Gemeinderat beschlossene Sanierung wird in den Sommermonaten beginnen und sich bis in den Herbst hineinziehen, kündigt Brent an.

Für alle Bäder wird es ein einheitliches Zutritts- / Reservierungssystem geben. Das heißt, alle Badegäste müssen über ein Online-Buchungssystem Badezeiten buchen beziehungsweise reservieren. Das gilt nun auch für die Stadtteilbäder, bei denen dies im Vorjahr nicht der Fall war. Die Bezahlung hat vorzugsweise bargeldlos (online) zu erfolgen, kann aber auch vor Ort an der Kasse geschehen, informiert Brent weiter. Für Personen, die keine Möglichkeit zur Online-Buchung haben, bestehe ebenfalls die Möglichkeit einer Buchung an der Schwimmbadkasse. Über einen Link auf der Homepage der Stadt gelangt man in das Buchungssystem.

Vorverkauf für Saisonkarten startet am 31. Mai

Hinsichtlich der Eintritte könne ein breites Spektrum der Entgeltordnung abgebildet werden. So ist es in diesem Jahr möglich Saisonkarten, Mehrfach- und Einzeleintritte sowie ermäßigte Eintritte zu erwerben. Der Vorverkauf für die Saisonkarten startet am Montag, 31. Mai.

Die Badezeiten sind wie folgt festgelegt:

- Igelbachbad: 9 bis 11.30 und 13 bis 19.30 Uhr; Dienstag ist Ruhetag; Bademeister sind Matthias Heinrich und Natja Bartels.
- Freibad Obertsrot: 13 bis 19.30 Uhr, Mittwoch ist Ruhetag; Bademeister sind Peter Karcher und Brigitta Hausdorf (ab Juli)
- Freibad Reichental: 13 bis 19.30 Uhr, Montag ist Ruhetag; Bademeisterin ist Anita Winter.
- Freibad Lautenbach: 13 bis 19.30 Uhr, Donnerstag ist Ruhetag. Bademeister ist Robert Pauschnik.

Die Besetzung der Bademeisterposten in den einzelnen Bädern stehe allerdings noch nicht zu 100 Prozent fest. In allen Bädern wird es einen Feierabendtarif von 17 bis 19.30 Uhr geben, informiert Brent weiter. Die Anzahl der maximal gleichzeitig anwesenden Badegäste stellt sich in der Öffnungsstufe eins in den jeweiligen Bädern wie folgt dar:

- Igelbachbad: 265 Personen.
- Freibad Obertsrot: 87 Personen.
- Freibad Reichental: 100 Personen
- Freibad Lautenbach: 53 Personen.

„Auch in diesem Jahr werden die örtlichen Schwimmbadvereine uns mit tatkräftiger Unterstützung zur Seite stehen, worüber wir uns besonders freuen“, betont Stadtwerke-Chef Brent abschließend.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.