Ottenau: Hotel soll Mitte April eröffnen

Gaggenau (tom) – Der Hotelneubau am Penny-Kreisel in Ottenau schreitet voran. Derzeit werden die angelieferten Zimmerbauteile auf- und nebeneinandergesetzt.

Modulbauweise: Das künftige Erscheinungsbild lässt sich bereits erahnen. Foto: Slobodan Mandic

© slma

Modulbauweise: Das künftige Erscheinungsbild lässt sich bereits erahnen. Foto: Slobodan Mandic

Geplant ist ein zweigeschossiger Bau mit insgesamt 27 Zimmern in Modulbauweise. Mitte Dezember hatten die ersten Arbeiten zur Erschießung des Geländes begonnen. Eröffnung des Hotels soll möglichst Mitte April sein, sagte am Donnerstag Sebastian Waltl von der WMM Immobilien GmbH aus Mindelheim (Allgäu). Sie ist die Bauherrin. Betrieben werden soll das Hotel aber von der WMM Hotel Betriebs GmbH aus dem benachbarten Bad Wörishofen.

Das Widerspruchsverfahren von Anwohnern ist derweil noch nicht abgeschlossen. Dies hat die Stadtverwaltung bestätigt. Das Verfahren hat aber keine aufschiebende Wirkung.

Widerspruchsverfahren läuft noch

Der Fall liege derzeit beim Regierungspräsidium in Karlsruhe. Auch Klaus Lierheimer hat noch keinen neueren Stand, was das Widerspruchsverfahren anbelangt. Mit weiteren Anwohnern und mit 900 Unterschriften im Rücken protestiert er gegen das Projekt. Der Standort unmittelbar neben Wohnbebauung sei ungeeignet für ein solches Objekt.

„Mit diesem Bauvorhaben wurden wir, die direkten Anwohner, sowie auch die Bürger von Ottenau hintergangen“, hieß im Sommer in einem Flugblatt. Über das Vorhaben sei die Öffentlichkeit nicht frühzeitig informiert worden, sondern „es wurden die fertiggestellten Pläne und der Abschluss des Projekts uns vor die Nase geknallt“, argumentieren die Anwohner.

Die rechtlichen Voraussetzungen für das 1,5-Millionen-Projekt sind gegeben, betonte die Stadtverwaltung: „Die Genehmigung für das Hotel wurde erteilt.“ Bereits mit dem Verkauf des Grundstücks an den Investor hat die Stadt ihre Bereitschaft klar gemacht, an dieser Stelle ein Hotel zu genehmigen. Der Gemeinderat hatte in nicht-öffentlicher Sitzung am 9. März 2020 Verkauf und Vorhaben gebilligt.

Zielgruppe der WMM-Hotels sind laut eigenem Bekunden Geschäftsreisende und andere Gäste, die an eher kurzfristigen Aufenthalten interessiert sind, weil sie in der Umgebung zu tun haben.

Abgehoben: Mit dem Kran werden die Zimmermodule an Ort und Stelle gesetzt. Foto: Peter Kraft

© pek

Abgehoben: Mit dem Kran werden die Zimmermodule an Ort und Stelle gesetzt. Foto: Peter Kraft

Ihr Autor

BT-Redakteur Thomas Senger

Zum Artikel

Erstellt:
28. Januar 2022, 08:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.