Ottersweier löst wilden Lkw-Parkplatz auf

Ottersweier (jo) – Die Gemeinde Ottersweier duldet das Abstellen von Lkw am Salzwässerleweg nicht mehr.

In Ottersweier sollen große Steine das wilde Parken von Lkw verhindern. Foto: Eiermann

© jo

In Ottersweier sollen große Steine das wilde Parken von Lkw verhindern. Foto: Eiermann

„Ganze Speditionen haben hier ihre Zugmaschinen und Auflieger abgestellt“, beschrieb Bürgermeister Jürgen Pfetzer in jüngster Ratssitzung die Auswüchse. Nach einer Sitzung des Ausschusses für Verkehr und Technik habe man sich entschlossen, mit großen Steinen das wilde Lkw-Parken zu verwehren. Das Abstellen von Pkw ist weiterhin möglich.

Der an der Gemarkungsgrenze zu Bühl verlaufende Weg von der alten Bundesstraße 3 zum Sportplatz Ottersweier ist ein beliebter Ausgangspunkt für Spaziergänge im angrenzenden Naherholungs- und Wasserschutzgebiet Hägenich. Er dient aber auch als rückwärtiger Schleichweg ins Gewerbegebiet Ottersweier, allerdings ist die Kreuzung der früheren B3 mit dem Salzwässerleweg und dem gegenüberliegenden Friedensweg, der zum Bühler Friedenskreuz sowie nach Rittersbach führt, nicht entsprechend ausgebaut. Um die Unfallgefahr zu entschärfen, hofft Pfetzer auf die Umgestaltung zu einem Kreisverkehr. Dazu bedarf es einer Übereinkunft zwischen dem Landkreis, der Stadt Bühl und der Gemeinde Ottersweier.

Zum Artikel

Erstellt:
24. April 2020, 16:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.