Pläne für neues Wohnquartier

Rastatt (dm) – In Rastatt steht ein weiteres Wohnbauprojekt an: Auf dem Ex-Areal der Firma Thom-Pac zwischen Markgrafen- und Lützowerstraße sollen sechs Mehrfamilienhäuser mit 62 Wohnungen entstehen.

Blick auf das ehemals gewerblich genutzte Areal (Ausschnitt): Hier sollen in sechs Mehrfamilienhäusern 62 Wohnungen entstehen. Foto: Frank Vetter

© fuv

Blick auf das ehemals gewerblich genutzte Areal (Ausschnitt): Hier sollen in sechs Mehrfamilienhäusern 62 Wohnungen entstehen. Foto: Frank Vetter

Die Falk-Gruppe, die in Rastatt als Hauptinvestor auf dem Joffre-Areal bereits neuen Wohnraum geschaffen hat, hat ein entsprechendes Konzept vorgelegt. Dieses steht nun heute im Gemeinderat bei dessen Videositzung zur Abstimmung (Beginn: 17.30 Uhr, Übertragung in der Badner Halle). Die Stadtverwaltung schlägt vor, der Planung zuzustimmen; der technische Ausschuss hat bereits eine entsprechende Empfehlung abgegeben, wie den Unterlagen zu entnehmen ist.

5.000 Quadratmeter umfasst das künftige Baugrundstück. Die sechs neuen Mehrfamilienhäuser sollen sich um einen Quartiersplatz gruppieren; geplant ist eine gemeinsame Tiefgarage mit Zufahrt an der Lützower- und Ausfahrt an der Markgrafenstraße.

Stärkere Begrünung und größere Bäume

Die Höhe der Neubauten soll sich an den Trauf- und Firsthöhen der Umgebung orientieren. Gegenüber der Verwaltung wurde signalisiert, dass dabei in Abstimmung mit der Stadt drei bis fünf seniorengerechte Wohneinheiten als sogenannte bezahlbare Mietwohnungen entstehen sollen. Das heißt: Die Stadt würde für diese ein Vorschlagsrecht für die Belegung erhalten.

Städtebaulich schaffe die Planung Freiräume im Blockinnenbereich und eine durchlässige Fußwegverbindung zwischen Markgrafen- und Lützowerstraße, ermögliche eine stärkere Begrünung und die Pflanzung großkroniger Bäume.

Der Gemeinderat soll nun die planungsrechtlichen Voraussetzungen für das neue Quartier schaffen und der Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans zustimmen. Dabei soll ein beschleunigtes Verfahren zum Zuge kommen.

Ihr Autor

Daniel Melcher

Zum Artikel

Erstellt:
25. Januar 2021, 10:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.