Plittersdorf: Polizei stellt Armbrust sicher

Rastatt (BT) – Bei einem größeren Einsatz in einem Wohngebiet in Plittersdorf hat die Polizei am Mittwochmittag einen jungen Mann in Gewahrsam genommen. Er soll zuvor Angehörige bedroht haben.

Die Polizei hat am Mittwochmittag in Plittersdorf einen jungen Mann in Gewahrsam genommen. Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa/Archiv

© dpa-avis

Die Polizei hat am Mittwochmittag in Plittersdorf einen jungen Mann in Gewahrsam genommen. Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa/Archiv

Wegen der Bedrohungslage wurde ein Wohngebiet unweit der Ankerbrücke in Plittersdorf von einigen Polizeibeamten weiträumig umstellt. Ein sich mutmaßlich in einem psychischen Ausnahmezustand befindlicher junger Mann soll gegen 12 Uhr gegenüber Angehörige bedroht haben, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Weil die Beamten Hinweise aus seinem Umfeld erhalten hatten, dass der Verdächtige Waffen besitze hat die Polizei neben Beamten der Verhandlungsgruppe auch Spezialkräfte hinzugezogen.

Der Mann sei gegen kurz nach 17 Uhr von den Spezialkräften in Gewahrsam genommen und später dem Personal einer Fachklinik überstellt worden. Bei einer Durchsuchung fand die Polizei unter anderem eine Armbrust sowie knapp 40 Gramm Marihuana. Weder der in Gewahrsam genommene Mann noch Einsatzkräfte der Polizei seien bei dem Einsatz verletzt worden.

Zum Artikel

Erstellt:
8. April 2021, 12:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.