Polizei warnt: Hunde in Reichental vergiftet

Gernsbach (red) – Im Gernsbacher Stadtteil Reichental sollten Hundebesitzer besonders vorsichtig sein. Laut Polizei wurden auf einem Parkplatz in der Badstraße vermutlich zwei Tiere vergiftet.

Zwei französische Bulldoggen sind in Reichental vergiftet worden. Symbolfoto: Foto: Peter Kneffel/dpa

© dpa

Zwei französische Bulldoggen sind in Reichental vergiftet worden. Symbolfoto: Foto: Peter Kneffel/dpa

Ein unbekannter Täter hat mutmaßlich in den vergangenen Tagen in der Badstraße auf einem Parkplatz eine cremeartige Substanz verteilt, warnte die Polizei am Freitag in einer Mitteilung.

Bekannt wurde der Fall durch eine Hundehalterin, die mit ihren zwei französischen Bulldoggen am Mittwochabend an der Örtlichkeit spazieren war. Sie konnte beobachten, wie ihre Hunde gegen 22 Uhr in der Nähe eines Baumes etwas zu fressen begannen. Erst zuhause bemerkte die 26-jährige Frau, dass beide Bulldoggen starke Vergiftungserscheinungen aufzeigten. Sie brachte die Vierbeiner in eine Tierklinik, in der sie stationär aufgenommen werden mussten. Die Beamten der Polizeihundeführerstaffel haben die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 72 29) 69 72 14 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Januar 2021, 14:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.