RW Elchesheim darf vorerst trainieren

Elchesheim-Illingen (as) – Bis zur Entscheidung in der Hauptsache darf der Fußballverein nun doch auf dem Sportplatz in Elchesheim trainieren. Das entschied das Amtsgericht Rastatt am Mittwoch.

Vorerst darf an der Waldstraße in Elchesheim wieder trainiert werden. Foto: Frank Vetter/Archiv

© fuv

Vorerst darf an der Waldstraße in Elchesheim wieder trainiert werden. Foto: Frank Vetter/Archiv

Der Sportplatz an der Waldstraße darf von den Mannschaften des Fußballvereins Rot-Weiß Elchesheim (RWE) vorerst doch wieder genutzt werden. „Mit Beschluss des Amtsgerichts Rastatt vom 7. Juli wurde dem Antrag des RW Elchesheim 1929 e.V. auf Erlass einer einstweiligen Verfügung stattgegeben“, teilte das Amtsgericht Rastatt gestern auf BT-Anfrage mit. Die Gemeinde Elchesheim-Illingen habe dem Rot-Weiß damit „grundsätzlich bis zur Entscheidung in der Hauptsache die bisher genutzten Sportplätze zu Spiel- und Übungszwecken zu gestatten“, informierte das Amtsgericht weiter. Die Gemeinde könne gegen den Beschluss Widerspruch einlegen. Der Widerspruch habe aber keine aufschiebende Wirkung. Die mündliche Verhandlung am Amtsgericht Rastatt ist für den 21. Juli, 10 Uhr, anberaumt. Der Termin ist öffentlich.

Training findet wieder statt

Das Gelände an der Waldstraße sei bereits seit Mittwochabend „wieder für die Nutzung aller Mannschaften des RWE zugelassen“, informierte der Fußballverein gestern auf BT-Anfrage. In einer Rundmail an die Vereinsmitglieder, die der Verein auch dem BT weitergeleitet hat, dankte der RWE „dem zuständigen Richter am Amtsgericht für das verständnisvolle Urteil“.

Bürgermeister Rolf Spiegelhalder antwortete gestern auf die Frage, ob die Gemeinde beabsichtigt, Widerspruch gegen die Entscheidung einzulegen, dass der Rechtsbeistand der Gemeinde sich noch bis Ende der Woche im Urlaub befinde. „Sie können aber davon ausgehen, dass wir gegen die Entscheidung in Widerspruch gehen und unsere Sichtweise vortragen werden.“

Lesen Sie auch:

RWE contra Gemeinde: Mündliche Verhandlung

Ihr Autor

BT-Redakteurin Anja Groß

Zum Artikel

Erstellt:
8. Juli 2021, 17:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.