Alle Artikel zum Thema: Ralf Joachim Kraft

Ralf Joachim Kraft
Positive Entwicklung: Drei Jahre lang lebte Farid auf der Straße. 2018 fand die Wohnungslosenhilfe der Caritas für ihn eine Wohnung. Foto: Ralf Joachim Kraft
Top

Baden-Baden (rjk) – Von den 300 Wohnungslosen in Baden-Baden leben nur wenige wirklich auf der Straße, berichtet Christian Frisch vom Caritasverband. Er weiß auch, wie den Menschen geholfen wird.

Viel los: Am Rastatter Bahnhof müssen Reisende derzeit aussteigen. Weiter geht’s mit Bussen, die in der Oberwaldstraße abfahren. Foto: Hans Jürgen Collet
Top

Rastatt (rjk) – Aufgrund der Arbeiten am Bahntunnel ist die Strecke der Rheintalbahn über die Osterfeiertage gesperrt. Anders als bei der Tunnelhavarie 2017 läuft aber alles in geordneten Bahnen.

Bietigheim (rjk) – Im Süden Bietigheims entsteht im Gebiet „Birkig“ ein neues Wohngebiet. Der erste Bauabschnitt wird laut Verwaltung derzeit entwickelt und befindet sich in der Umlegung.

„Vorzeigemarke“ mit Stern: Der Mercedes ist bei den Verwaltungschefs der Region als Dienstwagen sehr beliebt. Nur der Bühler OB tanzt mit seinem Audi aus der Reihe. Foto: Ralf Joachim Kraft/BNN
Top

Rastatt/Baden-Baden (rjk) – Amtsträger und ihre Dienstwagen – wer lässt sich fahren, wer übernimmt das lieber selbst? Und welche Autos werden bevorzugt? Das BT hat sich in der Region umgehört.

Atemschutzgeräteträger löschen auf einem Firmengelände einen brennenden Gabelstapler. Auch die Belastungsübungen dieser Spezialisten in der Übungsanlage mussten wegen Corona verschoben werden. Foto: Ralf Joachim Kraft
Top

Baden-Baden (rjk) – Seit zwei Jahren kämpft die Welt mit der Pandemie. Das hat auch Auswirkungen auf die Arbeit der Feuerwehr, die deutlich erschwert ist.

Jetzt gibt es ein deutliches Lohn-Plus in der Reinigungsbranche. Davon profitieren in Baden-Baden 240 Gebäudereiniger. Bundesweit arbeiten in der größten deutschen Handwerkssparte rund 700.000 Beschäftigte. Symbolfoto: Ferdinand Paul/IG Bau
Top

Baden-Baden (BNN) – Rund 240 Reinigungskräfte in Baden-Baden bekommen im neuen Jahr mehr Geld. Der Einstiegsverdienst in der Branche klettert auf 11,55 Euro pro Stunde – vier Prozent mehr als bisher.

Gut gefüllt: In der Fahrradgarage des Fundbüros präsentiert Inge Zaccaria 15 Drahtesel. Foto: Ralf Joachim Kraft
Top

Baden-Baden (rjk) – Ob Schlüssel, Handys oder Fahrräder: Das Fundbüro Baden-Baden bemerkt einen deutlichen Rückgang seit Beginn der Pandemie. Denn: Wer weniger unterwegs ist, verliert auch weniger.

Nicht ungefährlich: Eine ältere Dame mit Rollator bewegt sich auf dem Murgdamm in Richtung der Rheinauer Brücke. Das Wegstück im Gewann Bittler ist marode und soll zeitnah saniert werden. Foto: Ralf Joachim Kraft
Top

Rastatt (rjk) – Ein Rastatter hat sich bei der Stadtverwaltung über den desolaten Zustand des Murgdamms zwischen der Rheinauer Brücke und dem Gewann Bittler beschwert. Die Stadt will reagieren.

Sonne, Strand und Palmen: Selina Felsner, Inhaberin des Rastatter Reisebüros „Albatros“ in der Herrenstraße, berät eine Kundin. Die Gespräche im Laden führt immer nur jeweils eine von aktuell zwei Beraterinnen. Trotz Corona erhebt Felsner keine Servicegebühren. Foto: Ralf Joachim Kraft
Top

Rastatt/Kuppenheim (rjk) – Rastatter und Kuppenheimer Reisebüros freuen sich trotz Pandemie über regen Zulauf- Omikron wirkt sich noch nicht negativ aus.

Vom Kicker wurde Manfred Kuhn zum passionierten Sammler und Bastler. Foto: Ralf Joachim Kraft
Top

Ötigheim/Muggensturm (rjk) – Für Manfred Kuhn ist Fußball wichtiger Bestandteil seines Lebens. Auf rund 100 DVDs hat er die Clubgeschichte des FV Ötigheim festgehalten.

Ötigheim (rjk) – In Ötigheim entsteht im Neubaugebiet „Hagenäcker II“ ein zweites Seniorenzentrum. Am Dienstag gab der Gemeinderat sein Einverständnis. Baubeginn ist für spätestens April 2022 geplant

Der Allgemeinmediziner Egon Burg versteht die Welt nicht mehr: Der Hausverwalter hat das langjährige Mietverhältnis nicht verlängert und dem Mediziner gekündigt. Foto: Ralf Joachim Kraft
Top

Baden-Baden (BNN) – Vor den Kopf gestoßen fühlt sich Mediziner Egon Burg: Der Hausverwalter setzt den Arzt vor die Tür, da er das Treppenhaus im „Haus Victoria“ als Wartebereich für Impfwillige nutze

Der Bedarf wächst: Immer mehr Heimbewohner werden in Zukunft WLAN benötigen. Foto: Ralf Joachim Kraft
Top

Baden-Baden (rjk) – Alten- und Pflegeheime müssen nachrüsten für die Babyboomer: Die WLAN-Versorgung in den Einrichtungen ist unterschiedlich. Ein Verein fordert flächendeckendes kostenloses Internet