Rastatt: Achtköpfige Gruppe greift jungen Mann an

Rastatt (BT) – Ein junger Mann ist am frühen Freitagmorgen verletzt in der Unterführung des Rastatter Bahnhofs aufgefunden worden. Er soll von einer achtköpfigen Gruppe angegriffen worden sein.

Der junge Mann wird von den Angreifern verletzt und in eine Klinik gebracht. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

© dpa

Der junge Mann wird von den Angreifern verletzt und in eine Klinik gebracht. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei soll der 21-Jährige gegen 3.40 Uhr in der Rauentaler Straße auf Höhe einer Gaststätte von den Mitgliedern der Personengruppe attackiert und verletzt worden sein. Der junge Mann flüchtete vor seinen Angreifern und wurde später in der Bahnhofsunterführung gefunden. Von dort wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Im weiteren Verlauf der Nacht kam es an der Gaststätte noch zu Sachbeschädigungen. Ob diese mit der vorangegangenen Auseinandersetzung in Verbindung stehen, wird geprüft. Der angerichtete Sachschaden beträgt etwa 150 Euro. Die Ermittlungen dauern an, heißt es im Polizeibericht.

Zum Artikel

Erstellt:
10. September 2021, 10:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.