Rastatter Kampfsportler erkämpfen Meistertitel

Rastatt (sb) – Doppel-Gold für den Rastatter Kampfsportverein: Bei den deutschen Meisterschaften haben sich die Ju-Jutsuka Daniel Zmeev und Moritz Jägel in ihren Gewichtsklassen den Titel erkämpft.

Erfolgreiche Rastatter Kampfsportler: Moritz Jägel, Luca Baroncino und Daniel Zmeev (von links). Foto: Stephan Friedrich

© sb

Erfolgreiche Rastatter Kampfsportler: Moritz Jägel, Luca Baroncino und Daniel Zmeev (von links). Foto: Stephan Friedrich

Mit gleich zwei Titeln sind die Sportler des Jiu-Jitsu-Kampfsportvereins (JJKSV) Rastatt jüngst von den deutschen Meisterschaften im hessischen Maintal zurückgekommen. Daniel Zmeev (19) und Moritz Jägel (19) sicherten sich in ihren Gewichtsklassen den Titel bei den Aktiven. „Und dies, obwohl beide eigentlich noch bei den Junioren startberechtigt sind“, freut sich der Vorsitzende des JJKSV, Angelo Fasulo. Komplettiert wurde das sehr gute Rastatter Ergebnis durch Luca Baroncino, der sich in der Altersklasse U 21 den fünften Platz erkämpft hat.

Kurzfristig für die DM wurde Moritz Jägel nominiert, der erst eine Woche zuvor bei den Jugend-Europameisterschaften in der Gewichtsklasse bis 69 Kilogramm den zweiten Platz belegt hatte. „Ich stand also gut im Training und habe mir durchaus Chancen auf einen Platz auf dem Treppchen ausgerechnet. Dass es dann sogar zum Titel gereicht hat, ist natürlich super“, freut sich Jägel, der nach einem Freilos in der ersten Runde seine beiden weiteren Kämpfe souverän gewinnen konnte.

Sieg dank taktisch klug eingesetzter Kicks

Im Finale gegen seinen Teamkollegen aus dem Bundeskader, Rudolf Schopphaus, gewann der Rastatter dann nach Punkten. „Er hat vor allem taktisch sehr clever gekämpft“, bilanziert sein Betreuer Lars Sowa und freut sich mit Jägel über seinen bisher größten Erfolg im Erwachsenenbereich. Dort wird härter, aber auch mit viel mehr Erfahrung gekämpft. „Der Schritt von der Juniorenklasse zu den Erwachsenen ist enorm. Deshalb ist der Erfolg von Moritz Jägel etwas ganz Besonderes“, so Sowa.

Ebenfalls noch bei den Junioren startberechtigt ist Daniel Zmeev, der sich über einen fast perfekten Turnierverlauf bei den nationalen Titelkämpfen freut. Seinen Erstrundenkampf beendete er bereits nach 90 Sekunden vorzeitig und absolvierte auch die weiteren Kämpfe souverän. Mit taktisch gut eingesetzten Kicks zum Kopf und verschiedenen Wurftechniken gewann Zmeev schließlich das Finale und unterstrich seine derzeit hervorragende Form.

Zmeev: „Ich will Weltmeister werden“

Sein Ziel ist es nun, diese Form bis Anfang November zu konservieren, wenn die Weltmeisterschaften in Abu Dhabi auf dem Programm stehen. Als amtierender Europameister rechnet sich Zmeev auch hier Chancen auf den Titel aus und sagt selbstbewusst: „Ich will Weltmeister werden“. Um dieses Ziel zu erreichen, steht in den kommenden Wochen noch einmal ein hartes Training auf dem Programm, bevor eine Woche vor dem Turnierstart die Regenerationsphase beginnt. „Ich werde auf den Punkt genau fit sein und vor Ort mein Bestes geben“, zeigt sich Zmeev voll motiviert. Sein Betreuer Lars Sowa, der den DM-Titel in der gleichen Gewichtsklasse bei den letzten Titelkämpfen im Jahr 2019 gewonnen hatte, ist sich sicher: „Daniel wird bei den Weltmeisterschaften ein wichtiges Wort mitzureden haben, wenn es um den Titel geht“.

Nicht ganz zufrieden mit seinem Abschneiden ist Luca Baroncino. Bei seinem ersten Start bei der U 21 belegte der 19-Jährige den fünften Platz. Nach einem Sieg in der ersten Runde wurde er durch das Einsetzen unkontrollierter Techniken in der zweiten Runde disqualifiziert. „Das ist ärgerlich, hat aber nichts mit unsportlichem Verhalten zu tun“, sagt sein Betreuer Sowa. Baroncino sieht den fünften Platz derweil als Ansporn: „Bei den nächsten Meisterschaften will ich auf jeden Fall auf dem Treppchen landen“, sagt er.

Dass der JJKSV auch bei weiteren Turnieren erfolgreich abschneiden wird, scheint gesichert, denn bei den deutschen Schülermeisterschaften ist der Verein in der Altersklasse U14, U16 und U18 gleich mehrfach vertreten.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Oktober 2021, 17:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.