Real-Markt in Sinzheim schließt: Umbau ab Juni

Sinzheim (nie) – „Schließung zum 30. Juni 2022 wegen Umbauarbeiten vor Übergabe“: Das ist seit Neuestem auf der Homepage der Warenhaus-Kette Real nachzulesen und betrifft den Real-Markt in Sinzheim.

Der Real-Markt in Sinzheim schließt Ende Juni 2022. Dann steht ein längerer Umbau an. Den Mitarbeitern wurde gekündigt. Foto: Oliver Berg/dpa

© dpa

Der Real-Markt in Sinzheim schließt Ende Juni 2022. Dann steht ein längerer Umbau an. Den Mitarbeitern wurde gekündigt. Foto: Oliver Berg/dpa

Und Pressesprecher Markus Jablonski bestätigt das auf BT-Nachfrage. Es stehe natürlich fest, wer den Markt übernimmt, denn im „gegenseitigen Einverständnis“ müsse ja der Umbau geplant werden. Wer aber der neue Betreiber sein wird, wollte Jablonski nicht sagen. Alles, was nach der Schließung komme, laufe über den neuen Betreiber. Und auch die Verantwortlichen im Sinzheimer Rathaus wollen sich nicht äußern.

Bekanntlich gibt Real nach und nach den größten Teil seiner heutigen Standorte an andere Unternehmen aus dem Lebensmittelgeschäft wie Edeka oder Kaufland ab. So ist beispielsweise in der Rauentaler Straße in Rastatt Kaufland eingezogen.

Kein direkter Weiterbetrieb: Alle Mitarbeiter gekündigt

Jablonski führt für den Sinzheimer Standort aus: „Nicht in allen Fällen ist dabei jedoch eine unmittelbare Nachnutzung des Marktes durch das übernehmende Unternehmen möglich. Hintergrund sind Planungen des neuen Betreibers, die weitreichende konzeptionelle und bauliche Veränderungen beinhalten.“ Im Sinzheimer Fall seien die Umbauarbeiten zeitlich so umfangreich, dass die Voraussetzungen für einen nahtlosen Betriebsübergang in diesem Fall nicht vorliegen. Daher folge die Schließung zum 30. Juni und die rund 130 in Sinzheim Beschäftigten erhalten die Kündigung.

„Für alle Real-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort gilt in diesem Fall ein Sozialplan, der mit dem Real-Gesamtbetriebsrat zur Milderung der wirtschaftlichen Nachteile vereinbart wurde und durch den die 130 Beschäftigten, die in dem Markt in Sinzheim tätig sind, abgesichert werden“, blickt Jablonski voraus.

Antworten auf Anfragen des BT bei Scheck-In und bei Kaufland zu einer möglichen Übernahme standen zunächst noch aus. Edeka-Südwest möchte sich dazu nicht äußern.

Ihr Autor

BT-Redakteurin Nina Ernst

Zum Artikel

Erstellt:
21. September 2021, 09:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.