Realschule Gernsbach vorerst ohne Mensa

Gernsbach (stj) – Der Essensbereich der Realschule Gernsbach dient während der aktuellen Bautätigkeiten als Lagerraum und kann vorübergehend nicht genutzt werden.

Provisorische Unterrichtsräume stehen in Form von Containern auf dem Parkplatz vor der Realschule. Foto: Stephan Juch

© stj

Provisorische Unterrichtsräume stehen in Form von Containern auf dem Parkplatz vor der Realschule. Foto: Stephan Juch

433 Schüler sind seit gut einer Woche wieder im Unterricht an der Realschule. Der Start sei gut gelaufen, betont Rektor Marcus Mössner im BT-Gespräch. An die Baustellen habe sich die Bildungseinrichtung bereits gewöhnt. Auch die Schuljahre 2021/22 sowie 2022/23 werden noch davon begleitet. Dann wird das Gebäude endlich fit sein für die Zukunft, in der es laut Mössner hoffentlich auch keine Corona-Einschränkungen mehr gebe.

Weitere Schulschließungen hält der Schulleiter für „nicht tragbar“. Wie andernorts auch tut man an der Realschule alles dafür, dass es dazu nicht kommt. Neben einem umfassenden Hygiene-Konzept, entsprechenden Verhaltensregeln und morgendlichen Corona-Tests (ab 27. September dreimal die Woche) legt man den Fokus in der Realschule größtenteils auf eine permanente Lüftung der Klassenräume. Das sei fast überall gut möglich und habe sich im vergangenen Schuljahr bewährt. Deshalb benötige man auch keine Raumluftfilter oder CO2-Melder, erklärt Mössner. Selbst im vergangenen (insgesamt sehr milden) Winter sei es kein Problem gewesen, statt der Stoß- meist die Permanent-Lüftung anzuwenden, und so eine konstante Frischluftzufuhr zu gewährleisten.

Hohe Impfquote beim Lehrer-Kollegium

Im 39-köpfigen Lehrer-Kollegium herrsche zudem eine sehr hohe Impfquote, weshalb man guter Hoffnung sei, in der Realschule gut durch den weiteren Verlauf der Pandemie zu kommen.

63 neue Fünftklässler hat die Realschule vergangene Woche begrüßt. Damit ist der Jahrgang dreizügig. Seit dem Schuljahr 2016 / 17 trägt man den offiziellen Titel „offene Ganztagsschule“. Dieser wichtige Schritt zur Zukunftssicherung der beliebten Bildungseinrichtung machte auch den Bau einer Mensa erforderlich, die seit 2017 in Betrieb ist. Doch auf ein Mittagessen in der Schule müssen die Schüler vorerst verzichten, weil die Räumlichkeiten als Lagerraum für Baumaterialien Verwendung finden.

Bauablaufplan kurzfristig geändert

Das liegt an einer kurzfristigen Änderung des Bauablaufplans, erläutert Mössner. Ursprünglich war vorgesehen, die energetische Sanierung am Dach zu beginnen. Aufgrund der aktuellen Lage in der Branche musste die Stadt Gernsbach als Bauherrin aber umdisponieren: Jetzt ist zunächst das Erdgeschoss an der Reihe. Dort stehen nun neben der Mensa vier Klassenräume nicht zur Verfügung. Sie werden durch vier Container ersetzt, wo jetzt die Technikräume provisorisch untergebracht sind. Spätestens ab Januar 2022 sollen die Klassenräume im EG aber wieder zur Verfügung stehen, so Mössner. Die Provisorien werden aber bleiben, denn die Baustelle wandert dann in den ersten Stock und blockiert dort sechs Klassenzimmer.

Am Zeitplan insgesamt soll sich durch den neuen Bauablaufplan aber nichts ändern: Nach wie vor gehe man davon aus, dass die energetische Sanierung (Gesamtkostenrahmen: 6,1 Millionen Euro) voraussichtlich bis Ende 2023 andauern werde. Hauptsächlich wird die Schule von außen energetisch saniert, Fenster und Sonnenschutz werden ausgetauscht. Innen werden Fachräume (Biologie, Physik, Chemie) und Lehrküche auf den neuesten Stand gebracht. Der Lichthof im Treppenhaus wird geschlossen, durch die Einziehung von Decken entstehen weitere Lernflächen für die Schüler.

Im Dachgeschoss wird ein Dachvorsprung erweitert, um größere Klassenräume und insgesamt mehr Platz zu bekommen. Dadurch sind auch Eingriffe am Dach notwendig, mit denen ursprünglich gestartet werden sollte. Jetzt ging es eben in den Technikräumen los, parallel laufen Betonsägearbeiten an der Fassade.

Ihr Autor

BT-Redakteur Stephan Juch

Zum Artikel

Erstellt:
22. September 2021, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.