Rheintalbahn nach Unfall vorübergehend gesperrt

Baden-Baden (BT) – Die Rheintalbahn musste am Samstagmittag nach einem tödlichen Unfall im Bereich des Haltepunkts Rebland vorübergehend gesperrt werden.

Nach Angaben der Bundespolizei war das betroffene Gleis zwei Stunden gesperrt. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa

© dpa

Nach Angaben der Bundespolizei war das betroffene Gleis zwei Stunden gesperrt. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa

Nach Auskunft der Bundespolizeidirektion Offenburg wurde gegen 12.40 Uhr im Bereich des Haltepunkts Baden-Baden/Rebland ein Mann von einem Zug erfasst und tödlich verletzt. Wegen des Einsatzes von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei musste die Rheintalbahn zwischen Baden-Baden und Achern gesperrt werden. Während der Fernverkehr nach etwa einer Stunde den Bereich wieder passieren konnte, blieb das betroffene Gleis bis gegen 14.40 Uhr gesperrt.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zu dem Unfall übernommen.

Zum Artikel

Erstellt:
11. September 2021, 15:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.