Rückruf: Kania-Produkte mit Blei belastet

Baden-Baden (BT) – Die Firma Kania hat die Produkte „Kania Fix Nudel-Schinken Gratin“, „Kania Fix Bolognese“ und „Kania Fix für Lasagne“ zurückgerufen.

Kania Fix Bolognese. Foto: Haco AG

Kania Fix Bolognese. Foto: Haco AG

Die Warnung betreffe das „Kania Fix Nudel-Schinken Gratin“, die „Kania Fix Bolognese“ und die „Kania Fix für Lasagne“, hieß es in dem am Dienstag auf Lebensmittelwarnung.de veröffentlichten Rückruf. In Eigenanalysen wurde festgestellt, dass die in den betroffenen Produkten enthaltenen Zwiebeln mit Blei belastet sind. Vertrieben werden die Fix-Packungen in Lidl-Filialen.

Kania Fix Nudel-Schinken Gratin. Foto: Haco AG

Kania Fix Nudel-Schinken Gratin. Foto: Haco AG

Kania Fix für Lasagne. Foto: Haco AG

Kania Fix für Lasagne. Foto: Haco AG

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juni 2021, 13:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.