SR Yburg und Gesangverein „Erwin“ jugendfreundliche Vereine

Baden-Baden (cn) – Der SR Yburg und Gesangverein „Erwin“ erhielten eine Auszeichnung als „Jugendfreundliche Vereine“. Die Urkunden wurden beim Fest des SR Yburg zum 75-jährigen Bestehen überreicht.

Die Gäste genießen die Festatmosphäre vor der Stadthalle.  Foto: Christina Nickweiler

© cn

Die Gäste genießen die Festatmosphäre vor der Stadthalle. Foto: Christina Nickweiler

Der größte Verein des Reblands, der Sportring (SR) Yburg, und der älteste Verein im Stadtkreis, der Gesangverein „Erwin“, sind mit dem Zertifikat „jugendfreundlicher Verein“ ausgezeichnet worden. Bürgermeister Roland Kaiser überreichte die Urkunde. Glückwünsche übermittelte auch Oberbürgermeisterin Margret Mergen.
Kaiser betonte bei der Verleihung im Rahmen des Festes, das der SR Yburg anlässlich seines 75-jährigen Bestehens feierte, dass es sich bei den beiden Vereinen um Traditionsvereine aus dem Rebland handeln würde. In den vergangenen Monaten hätten sich von beiden Vereinen Mitglieder qualifizieren lasen, um bei der Jugendarbeit verantwortlich mit dem Suchtphänomen umzugehen. Tim Failing, kommunaler Suchtbeauftragter der Stadt, erläuterte, dass die Vereine einen Leitfaden hätten erarbeiten müssen, der neben Inhalten des Jugendschutzgesetzes auch spezifisch auf den Verein zugeschnittene Maßnahmen enthalten müsste, die umzusetzen seien. Während vom Gesangverein „Erwin“ Vorsitzender Thomas Möst die Auszeichnung in Empfang nahm, freuten sich beim SR Yburg Vorsitzender Erwin Karcher und Vize Joachim Anders.

Für den SR-Yburg war die Verleihung des Zertifikats der Auftakt zu einem zweitägigen Fest aus Anlass des 75-jährigen Bestehens des Vereins. Zahlreiche Gäste fanden den Weg auf den Festplatz zwischen Stadthalle und Bühnengebäude. Allen voran reihte sich OB Mergen in die Schar der Gratulanten ein und überreichte SR-Chef Karcher ein Geschenk.

Angenehme und entspannte Atmosphäre

Den musikalischen Anfang bescherte die Band „Sunny Wings“ mit den beiden Gitarristen Reinhold Brommer und Sebastian Koehn. Die zahlreichen Gäste genossen bis spät abends eine angenehme und entspannte Festatmosphäre. Jeder Gast erhielt als besondere Aufmerksamkeit ein Weinpräsent. Kurz nach 21 Uhr waren sodann auch die rund hundert Portionen Wurstsalat restlos ausverkauft, sodass die Besucher auf andere kulinarische Gerichte ausgewichen sind.

Der SR Yburg als größter Verein und der Gesangverein „Erwin“ als ältester Verein im Rebland erhalten die Auszeichnung „jugendfreundlicher Verein“. Foto: Christina Nickweiler

© cn

Der SR Yburg als größter Verein und der Gesangverein „Erwin“ als ältester Verein im Rebland erhalten die Auszeichnung „jugendfreundlicher Verein“. Foto: Christina Nickweiler

Am zweiten Festtag stand die Präsentation des Vereins mit seinen zahlreichen verschiedenen Sportarten auf dem Programm. So bewiesen die Leichtathleten gute Kondition, als sie die aufgebauten Hürden auf dem Festplatz schnell und fehlerfrei überwunden haben. Spektakuläre Szenen mit Hüft-, Schulter- und Schenkelwürfen, führten die Judoka vor. Die Kinder der Turnabteilung animierten andere Kinder zum Mitmachen. Später unterhielt Clown „Fussili“ mit seinen Jonglierkünsten. Zum Ausklang begab sich Martin Schneider mit seiner Hausband „Schneiderei“ auf die Rampe des Bühnengebäudes, um mit unverwechselbarer Rhythmik die Besucher zu begeistern.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Juli 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.