SVS startet sein Jahrhundertprojekt

Gernsbach (stj) – Die Verantwortlichen des Sportvereins Staufenberg haben den einstimmigen Beschluss gefasst, ihr Clubhaus samt Wanderhütte neu zu bauen. Die Einweihung ist für 2023 geplant.

So soll sie aussehen, die Auwiesen-Hütte, die der Sportverein Staufenberg kurz vor seinem 100-Jahr-Jubiläum auf seinem Sportgelände baut. Foto: SV Staufenberg

© red

So soll sie aussehen, die Auwiesen-Hütte, die der Sportverein Staufenberg kurz vor seinem 100-Jahr-Jubiläum auf seinem Sportgelände baut. Foto: SV Staufenberg

Die Pläne, die der SVS mit seinem sanierungsbedürftigen Clubhaus hegt, sind schon länger bekannt. Jetzt hat die Vereinsspitze Nägel mit Köpfen gemacht: Auf dem Sportgelände entsteht eine Vesper- und Wanderhütte mit dem Namen Auwiesen Hütte inklusive eines neuen sportlichen Bereichs. Das Jahrhundertprojekt, wie es der SVS selber nennt, war bei vielen Sitzungen intensiv diskutiert und analysiert worden. Das jetzige Clubhaus habe man zwar immer wieder restauriert und modernisiert, eine grundlegende Sanierung energetischer und funktioneller Art stand aber weiterhin seit Jahren auf der Agenda der Vorstandschaft.

„Die Sportanlage mit dem Rasen- und dem neuen Kunstrasenplatz gehört zu den Top Ten des Bezirks, das in den 1970er Jahren erbaute Clubhaus hinkt diesen Erwartungen aber weit hinter her.“, erklärt der SVS in seiner Mitteilung: „Die Feuchtigkeit hat in den Kellerwänden Einzug genommen, Sportlerbereiche wie Kabinen und Duschräume sowie die technische Ausrüstung im gesamten Gebäude müssten modernisiert werden. Auch der Wirtschaftsbereich ist längst in die Jahre gekommen und entspricht weder optisch noch ausstattungstechnisch dem heutigen Standard.“ Bei den Gesprächen über Modernisierungsmaßnahmen sei man zu der Überzeugung gekommen, dass dem Clubhaus im jetzigen Zustand mit Trockenlegung zumindest ein Teilabriss bevorstehen würde, wollte man auch den Gästebereich erweitern und für Pächter interessant machen. Nach intensiven Gesprächen mit mehreren Fachleuten sei schließlich der Entschluss gereift, dass es wirtschaftlicher sei, ein neues, zweigeteiltes Gebäude zu erstellen und das bestehende Clubhaus zurückzubauen. Letztlich traf der Fußball-A-Ligist die Entscheidung, ein Gebäude mit doppelter Nutzung durch den Sport und als Wanderhütte zu bauen – wie man es aus dem oberen Murgtal in Baiersbronn kennt. Neu dabei sei sicherlich, dass die Hütte auf einem bisher ausschließlich als Sportgelände genutzten Areal entsteht.

Einweihung im 100. Jahr des Bestehens 2023 geplant

Die Planung sieht laut SVS vor, dass im Keller der sportliche Bereich mit fünf Umkleidekabinen, drei Duschen, Schiedsrichterkabinen mit Dusche, Damen und Herrentoiletten, Büro, Besprechungsraum und Technikraum untergebracht wird. So will der Sportverein dem heutigen Standard Rechnung tragen. Im oberen Bereich soll die Wander- und Vesperhütte mit circa 70 Sitzplätzen im Holzbaustil erstellt werden. Dieser wird aus Gastraum, Küche, Toiletten, Büro und Personalräumen bestehen. Zusätzlich wird der Außenbereich mit einer Terrasse ergänzt.

Unterstützt wird die neue Auwiesen Hütte durch Fördergelder der Leader-Aktionsgruppe Mittelbaden. Auch der Gernsbacher Gemeinderat steht hinter dem Projekt und gewährte dafür bereits im März eine Ausfallbürgschaft in Höhe von 250 000 Euro, die sich auf den sportlich genutzten Teil des Neubaus beschränkt, der mit Kosten in Höhe von rund 343 000 Euro veranschlagt wurde. Der zweite, wirtschaftlich genutzte Teil (Wanderhütte) schlägt dem Finanzierungsplan zufolge mit 557 000 Euro zu Buche. Alle Auflagen und die Finanzierung des Projekts seien in den zurückliegenden sechs Monaten vom SVS auf die Beine gestellt worden, betont der Verein: „Die Genehmigung der Behörden liegt vorbehaltlos auf dem Tisch.“

Genehmigung liegt auf dem Tisch

Mit der ausführenden Firma Marco Schmeiser aus Staufenberg und dem für die Ausschreibung zuständigen Architekturbüro Fetzner aus Gernsbach gehe der Sportverein noch in diesem Jahr an die Umsetzung der umfangreichen Baumaßnahme. Spätestens 2022 soll diese beendet sein. Das große Ziel lautet: 100 Jahre SV Staufenberg und Einweihung der neuen Auwiesen Hütte 2023. Der SVS kündigt an, regelmäßig auf seiner Homepage über die neuesten Entwicklungen und die Baufortschritte zu berichten.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juli 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.