Saharastaub kommt zurück nach Baden-Württemberg

Baden-Baden (lsw/BT) – Vor gut zwei Wochen tauchte Staub aus der Sahara den Himmel über Baden-Württemberg in rot-bräunliches Licht. Jetzt gibt es das Wetterphänomen wieder zu beobachten.

Der Staub muss runter: Das Wetterphänomen trieb vor rund zwei Wochen viele Autofahrer in Waschstraßen und auf Waschplätze. Foto: Bernhard Margull/Archiv

© bema

Der Staub muss runter: Das Wetterphänomen trieb vor rund zwei Wochen viele Autofahrer in Waschstraßen und auf Waschplätze. Foto: Bernhard Margull/Archiv

Nach nicht einmal zwei Wochen soll der Saharastaub in den Südwesten zurückkehren. Das Wetterphänomen trete Dienstag und Mittwoch in Baden-Württemberg in Erscheinung, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Der Saharastaub sei vermutlich nicht so ausgeprägt wie beim letzten Mal. Es sei aber auch dieses Mal möglich, dass die Menschen ihn mit dem Auge wahrnehmen. Zuerst hatten „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“ darüber berichtet.

Schlangen vor Waschanlagen

Vor zwei Wochen hatte das Wetterphänomen tagelang für spektakuläre Bilder mit einem gelb-rötlichen Himmel und viel Dreck gesorgt. Vor Autowaschanlagen bildeten sich deshalb zum Teil längere Schlangen. In Karlsruhe kam es zwischen ungeduldigen Kunden sogar zu einer Schlägerei.

Zum Artikel

Erstellt:
29. März 2022, 10:04 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.