Schnelleres Breitbandnetz für Rastatt

Rastatt (red) - Im Landkreis Rastatt kann wohl bald schneller gesurft werden: Ab dem heutigen Montag beginnen die Arbeiten für den Ausbau des Breitbandnetzes.

Schnelleres Breitbandnetz für Rastatt

Mit den neuen Breitbandkabeln sollen auch die Rastatter bald schneller im Internet unterwegs sein. Symbolfoto: Jens Bütter/dpa

Rastatt macht einen weiteren großen Schritt ins digitale Zeitalter. Nachdem der endgültige Förderbescheid von Bund und Land zum Ausbau des Breitbandnetzes für den Landkreis Rastatt nun vorliegt, können die Verlegungsarbeiten sogenannter Telekommunikations-Leerrohre am heutigen Montag auch in der Stadt Rastatt starten. Das teilt die städtische Pressestelle mit.

Das neue Glasfasernetz wird in der Barockstadt in zwei Bauphasen verlegt. Den Auftakt macht das Gewerbegebiet Ost. Voraussichtlich im Juni 2021 werden dann die weiteren Gewerbegebiete in Rastatt sowie die Schulen mit schnellem Internet versorgt. Die Stadt Rastatt investiert für den Ausbau des Breitbandnetzes rund zwei Millionen Euro und stärkt damit die Zukunftsfähigkeit der Schulen und der Gewerbegebiete, so die Mitteilung.

Für die Verlegung des neuen Glasfasernetzes wird im ersten Abschnitt der Gehweg in der Lochfeldstraße ab der Rauentaler Straße bis zur Werkstraße von heute, 31. August, bis Mittwoch, 9. Oktober, abschnittsweise gesperrt. Im Bereich der Baustelle sollen Halteverbotszonen eingerichtet werden. Fußgänger werden über Ersatzwege geführt. Einschränkungen für den öffentlichen Nahverkehr seien durch die Maßnahme nicht zu erwarten.

Rückfragen zum Breitbandausbau beantwortet Patrick Greis von der städtischen Wirtschaftsförderung per E-Mail unter patrick.greis@rastatt.de.