Schwarzenbach-Talsperre wird rot erleuchtet

Forbach (tom) – Mit einem bundesweiten Protesttag will die Veranstaltungswirtschaft am Dienstag, 22. Juni, ein Zeichen setzen: Auch die Schwarzenbach-Talsperre ist dabei.

Die Mauer der Schwarzenbach-Talsperre in Forbach-Herrenwies. Foto: Naturpark/Archiv

© red

Die Mauer der Schwarzenbach-Talsperre in Forbach-Herrenwies. Foto: Naturpark/Archiv

Tagsüber ist die erste Sitzung der Bundeskonferenz Veranstaltungswirtschaft. Abends sollen tausende „Eventlocations“ bei der Night of Light 2021 rot aufleuchten. Auch die Mauer der Schwarzenbachtalsperre soll Teil der Aktion sein, bestätigte Robert Stiebler von der Firma Stage Concept in Rheinau. Am Dienstagabend, 22. Juni, ab etwa 22 Uhr wolle man das Bauwerk illuminieren. Je nach Witterung soll das Farbspektakel möglichst die ganze Nacht zu sehen sein. Bei schlechtem Wetter am Dienstag werde die Aktion auf die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verschoben. Bereits am Montag, 21. Juni, werde mit den Aufbauarbeiten begonnen.

Grund für die Aktion sind fehlende Unterstützung für den durch den Lockdown leidende Branche, berichtet die Bundesvereinigung Veranstaltungswirtschaft. „Die Hilfsprogramme für den Wirtschaftszweig laufen mit der Bundestagswahl im September aus. Der Impffortschritt ist harzig. Großveranstaltungen sind auf unbestimmt verschoben. Neustartperspektiven für Events gibt es noch keine. Veranstaltungen haben einen Vorlauf von vielen Monaten. Das heißt: Zwischen Oktober und der Regierungsbildung ab Januar gibt es weder Einnahmen noch Finanzhilfen.“ Trotz aller Lippenbekenntnisse würden Veranstaltungen in der „Kulturnation“ von der Politik ignoriert.

Ihr Autor

BT-Redakteur Thomas Senger

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juni 2021, 14:58 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.