Schwerer Arbeitsunfall in Iffezheim

Iffezheim (BT) – Bei einem Arbeitsunfall ist am Donnerstagmittag in Iffezheim ein Arbeiter verletzt worden. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Einsatz für den Rettungshubschrauber: Der Mann wird eine Klinik geflogen, nachdem er in den Kellerschacht gestürzt war. Jan-Philipp Strobel/dpa

© dpa

Einsatz für den Rettungshubschrauber: Der Mann wird eine Klinik geflogen, nachdem er in den Kellerschacht gestürzt war. Jan-Philipp Strobel/dpa

Laut Polizeibericht war der 38-jährige Mann gegen 13.40 Uhr auf einer Baustelle in der Erich-Kästner-Straße beschäftigt. Bei Einschalungsarbeiten des Kellers eines Neubaus ist er dabei von einem Gerüst schätzungsweise 2,50 Meter in die Tiefe gefallen. Während des Aufbaus des noch ungesicherten Gerüsts habe sich beim Betreten offenbar eine Diele gelöst. Der Arbeiter stürzte in den Kellerschacht.

Die Feuerwehr musste in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst den Arbeiter mit der Drehleiter aus dem Schacht befreien. Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Über die Schwere der Verletzungen lagen zunächst keine Angaben vor.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2022, 15:49 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.