Unfall auf der A5: 24-Jähriger stirbt

Bühl/Achern (fk/tas/bema) – Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn 5: Zwischen Bühl und Achern ist am Sonntag ein Mensch ums Leben gekommen.

Der Pkw ist nach dem Unfall unter dem Lastwagen eingeklemmt. Foto: Bernhard Margull/BT

© Bernhard Margull

Der Pkw ist nach dem Unfall unter dem Lastwagen eingeklemmt. Foto: Bernhard Margull/BT

Auf der A5 zwischen Bühl und Achern ereignete sich am Sonntagnachmittag ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Pkw kam dabei ums Leben. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Fahrer von hinten mit hoher Geschwindigkeit unter das Heck des Lkw. Sein Auto wurde eingeklemmt und von dem Lastwagen rund hundert Meter mitgeschleift. Der Pkw wurde vollständig zerstört und musste von der Feuerwehr unter dem Lastwagen herausgezogen werden. Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte, handelte es sich bei dem Todesopfer um einen 24-jährigen BMW-Fahrer.

Der Notarzt stellte an der Unfallstelle den Tod des jungen Fahrers fest. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Der Lkw-Fahrer blieb ohne körperliche Verletzungen, musste aber vom Rettungsdienst betreut werden. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Süden teils komplett gesperrt, der Verkehr staute sich auf einer Länge von drei Kilometern. Das Trümmerfeld erstreckte sich über mehrere Hundert Meter. Zur Unfallrekonstruktion wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die Arbeiten an der Unfallstelle waren gegen 21.15 Uhr beendet. Die Reinigungsarbeiten erstreckten sich bis gegen 22 Uhr, sodass gute fünf Stunden nach dem tragischen Unfall sämtlichen Fahrstreifen wieder freigegeben werden konnten. Der entstandene Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 40.000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Januar 2021, 17:51 Uhr
Aktualisiert:
11. Januar 2021, 11:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.