Schwerpunktkontrollen: Nur wenige Anzeigen

Baden-Baden (red) – Die Polizei hat am Dienstag im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Offenburg die Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen kontrolliert. Dabei gab es nur wenige Anzeigen.

Die Polizei überprüft bei einer Schwerpunktkontrolle die Einhaltung der Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie. Foto: Stadt Baden-Baden/Archiv

© pr

Die Polizei überprüft bei einer Schwerpunktkontrolle die Einhaltung der Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie. Foto: Stadt Baden-Baden/Archiv

Bei der Aktion wurden zwischen 7 und 19 Uhr insgesamt mehr als 800 Personen überprüft, heißt es in einer Mitteilung. Knapp die Hälfte der Kontrollierten hatte es danach versäumt, in Fußgängerbereichen, in oder vor Geschäften und den dazugehörigen Parkplätzen sowie im öffentlichen Personennahverkehr die Masken ordnungsgemäß zu tragen.

In den meisten Fällen konnte mit den betroffenen Personen in den Dialog getreten und an deren Vernunft appelliert werden. In einigen wenigen Fällen mussten entsprechende Anzeigen gefertigt werden. Verstöße in Bezug auf das Ansammlungsverbot wurden elf Mal geahndet. Insgesamt bewegte sich die Zahl der gefertigten Anzeigen im unteren zweistelligen Bereich, teilte das Präsidium auf Nachfrage mit. Bei der Kontrolle hätte der deutlich überwiegende Teil der Bevölkerung Verständnis rund um die geltenden Vorschriften und die damit verbundenen Kontrollen geäußert, heißt es in der Mitteilung weiter.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Dezember 2020, 15:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.