Sieben Motorradunfälle an einem Tag

Schwarzwaldhochstraße (BT) – Zu insgesamt sieben Motorradunfällen ist es am Samstag allein im Gebiet des Polizeipräsidiums Offenburg gekommen. Einer davon ereignete sich unterhalb von Schwanenwasen.

Unterhalb von Schwanenwasen wird eine Person schwer verletzt. Foto: Bernhard Margull

© bema

Unterhalb von Schwanenwasen wird eine Person schwer verletzt. Foto: Bernhard Margull

Der Unfall unterhalb von Schwanenwasen auf der B500 geschah am Samstag gegen 14.30 Uhr. Dabei wurde eine Person schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die B 500 wurde während des Hubschraubereinsatzes voll gesperrt, wie die Polizei auf BT-Nachfrage erläuterte.

Der schwerste Unfall im Gebiet des Polizeipräsidiums ereignete sich etwas später, am Samstagnachmittag gegen 15.45 Uhr, auf der K5370. Dort wurden gleich zwei Motorradfahrer schwer verletzt. Ein 51-jähriger Fahrer fuhr mit seiner Ducati, von Allerheiligen kommend, in Richtung Oppenau und scherte zum Überholen eines Autos auf die Gegenfahrbahn aus. Hierbei kollidierte er laut Polizeibericht seitlich mit einem entgegenkommenden 54-jährigen Motorradfahrer. Beide Motorradfahrer kamen zu Fall und wurden schwer verletzt. Die Unfallstelle musste für die Dauer der Unfallaufnahme und des Einsatzes eines Rettungshubschraubers ebenfalls gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 12.500 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
25. April 2021, 11:02 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.