Sommerlicher Badespaß im Montana

Forbach (mm) – Leise plätschert das Wasser im Schwimmbecken, die Sonne scheint, der Rasen ist gemäht. Das Forbacher Montanabad ist bereit für den Start.

Die Öffnung des Forbacher Montanabads ist für Mittwoch, 16. Juni, vorgesehen. Foto: Markus Mack

© mm

Die Öffnung des Forbacher Montanabads ist für Mittwoch, 16. Juni, vorgesehen. Foto: Markus Mack

Auch die Badesaison 2021 müsse allerdings mit den Einschränkungen der Corona-Pandemie geplant werden, heißt es aus dem Rathaus.
Dennoch sei man seitens der Gemeinde bemüht, allen Badegästen ab Mittwoch, 16. Juni, wieder sommerlichen Badespaß bieten zu können. Bis dahin rechnet man bei der Verwaltung mit den erforderlichen Ergebnissen der Wasserproben, erläutert Hauptamtsleiterin Margit Karcher. Wenn diese vorlägen, würde das Bad unter der Woche öffnen, es müsse nicht bis zum Wochenende gewartet werden.

330 Gäste können bei weiterhin positiver Entwicklung der Inzidenzen im Landkreis Rastatt täglich das Bad besuchen. Eine vorherige Reservierung über das Online-Buchungssystem ist erforderlich.

Dieses System ist den Badbesuchern bereits aus dem vorigen Jahr bekannt und kann über die Homepage der Gemeinde ab Sonntag, 13. Juni, aufgerufen werden. Mit der Reservierung werde laut Gemeinde auch die Pflicht zur Erhebung der Kontaktdaten der Badegäste erfüllt, um diese dann im Bedarfsfall an das Gesundheitsamt weiterleiten zu können.

Öffnung für Feierabendschwimmer

Es gelten die bekannten Hygieneregeln des Vorjahres (Abstandsregeln, Maskenpflicht im Zugangsbereich, Desinfektion). Neu hinzu kommt in diesem Jahr eine Zutrittsbeschränkung. Es dürfen nur Personen das Schwimmbad besuchen, die entweder einen tagesaktuellen negativen Coronatest vorweisen können oder über einen Genesenen- oder Impfnachweis verfügen. Kinder bis einschließlich fünf Jahre sind von der Testpflicht ausgenommen.

Eine Änderung gibt es auch bei den Öffnungszeiten. Das Bad wird in diesem Jahr von Dienstag bis Sonntag jeweils von 11 bis 19 Uhr offen sein. Montags bleibt geschlossen. Zusätzlich wird an den Öffnungstagen auch ein Zeitfenster von 17 bis 19 Uhr für Feierabendbesucher angeboten.

Erfreulicherweise konnte eine weitere Fachkraft für das Montana gewonnen werden. Zusätzlich zu Bademeister Sven Schneider ist ab dieser Saison Rainer Hinz im Einsatz. Ergänzt wird das Angebot durch den Kioskbetrieb von Jürgen Feuchter mit seinem Team. Die Eintrittspreise werden noch durch den Gemeinderat festgelegt.

Ihr Autor

BT-Redakteur Markus Mack

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.