Speed-Dating im Baden-Badener OB-Wahlkampf

Baden-Baden (BNN) – Zu wenig Sportplätze, keine Diskotheken, Umweltschutz und Elektro-Roller – das beschäftigt die Schüler in Baden-Baden. Beim Wahlforum konfrontieren sie sechs OB-Kandidaten.

Wahlkampf mit Abstand: Die sechs OB-Kandidaten trafen die Schüler aus zehn Klassen am Mittwoch nur digital. Sie beantworteten die Fragen der Jugendlichen. Foto: Michael Rudolphi

© red

Wahlkampf mit Abstand: Die sechs OB-Kandidaten trafen die Schüler aus zehn Klassen am Mittwoch nur digital. Sie beantworteten die Fragen der Jugendlichen. Foto: Michael Rudolphi

Jugendliche aus Baden-Baden dürfen über den neuen Oberbürgermeister mit abstimmen, wenn sie 16 Jahre alt sind. Denn: Die Altersgrenze liegt in Baden-Württemberg bei kommunalen Wahlen niedriger als bei der Landtagswahl. Deshalb bringt das städtische Jugendforum Schüler und OB-Kandidaten am Mittwoch per Online-Konferenz zusammen. Nur zwei Kandidaten fehlen: Bettina Morlok (FBB) habe zuvor abgesagt, sagt Mitja Frank, Leiter des Kinder- und Jugendbüros. Peter Hank (Die Basis) habe sich auf die Anfrage nicht gemeldet.

Zehn Klassen von fünf Schulen schalten sich dazu. Die Moderatoren teilen sie in virtuelle Gruppenräume auf, sodass sie mit jedem Kandidaten einzeln sprechen können. Dafür haben die Schüler etwa zehn Minuten Zeit. Im Schnitt beantworten die Kandidaten ein bis zwei Fragen pro Raum – einige Fragen bleiben offen, weil die Moderatoren die Sitzung vorzeitig beenden.

Mateusz Zygmut vom Richard-Wagner-Gymnasium (RWG) fragt, ob Roland Kaiser (Grüne) mehr Diskotheken in der Innenstadt erlauben werde. Er wünscht sich mehr Ausgehmöglichkeiten für junge Leute. Die Preise in Restaurants und Bars in der Innenstadt seien für Schüler oft zu teuer. Kaiser antwortet nicht direkt. Er wolle das Stadtbild erhalten, allerdings solle dieses dynamischer werden – was das heißt, erläutert er nicht.

Ein Elftklässler des Markgraf-Ludwig-Gymnasiums (MLG) kritisiert den schlechten Zustand der Sportplätze. Außerdem stellt er fest, dass es in der Innenstadt nur wenige Sportplätze gibt. Er müsse schon nach Baden-Oos fahren. Dietmar Späth (parteilos) verspricht, dass er mehr auf die Wünsche von Jugendlichen eingehen wolle.

Solaranlagen beschäftigen Schüler

Wo sich junge Leute treffen können, interessiert auch einen RWG-Schüler. Er erzählt, dass Jugendliche immer wieder von öffentlichen Plätzen verscheucht worden seien und er sieht einen Konflikt zwischen Jung und Alt. Er fragt Peter Görtzel (parteilos), wie er das ändern würde. Görtzel bittet die Jugendlichen daraufhin, sich an die Regeln zu halten. „Ihr wollt was, dann müsst ihr auch was dafür machen“, sagt er. Gleichzeitig will er mehr Raum für die jungen Leute suchen.

Ein anderes Thema ist der Umweltschutz. Ein Elftklässler erklärt, dass er nur wenige Solaranlagen auf den Schulen gesehen habe. Allerdings verbrauche das MLG gerade im Winter viel Energie zum Heizen. Er will, dass der neue Rathauschef die Schulen aufrüstet, um das Klima zu schonen. Stefan Bäuerle (parteilos) erwidert, dass er sich vorstellen kann, mehr Anlagen aufzustellen.

Clara, eine Schülerin des RWG, möchte von Margret Mergen (CDU) wissen, wie sie den Umweltschutz verbessern will. Die Kandidatin verspricht, Wohnhäuser zu sanieren und den Heizöl-Verbrauch auf null herunterzufahren.

Elektro-Roller sind auch ein Thema. Eine Schülerin des Pädagogiums fragt Rolf Pilarski (FDP), ob er das fördern will. Pilarski ist sich unsicher. Er will zuerst die Vor- und Nachteile der Roller abwägen, bevor er sich entscheidet.

Die Moderatoren sammeln alle Wünsche und Anregungen auf virtuellen Notizzetteln. Ob die Kandidaten die Themen der Jugendlichen nach der Wahl umsetzen, bleibt offen.

In eigener Sache

Das Badische Tagblatt und die Badischen Neuesten Nachrichten bündeln ihre journalistischen Kräfte und erweitern damit das umfangreiche Leseangebot in Mittelbaden. Noch arbeiten die beiden Redaktionen getrennt, tauschen jedoch schon gegenseitig Inhalte aus. Davon sollen vor allem die Leser profitieren – durch mehr Hintergründe, Reportagen und mehr Service. Deshalb werden auf badisches-tagblatt.de auch Artikel von BNN-Redaktionsmitgliedern veröffentlicht.

Ihr Autor

BNN-Volontärin Karoline Scharfe

Zum Artikel

Erstellt:
9. März 2022, 18:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.