Spielgeräte für Nachwuchs in Langenbrand

Forbach (mm) – Die jüngsten Langenbrander können ganz offiziell ihrem Bewegungsdrang nachgehen. Die neuen Kleinkindspielgeräte auf dem Spielplatz sind ihrer Bestimmung übergeben worden.

Leader-Geschäftsführerin Dr. Antje Wurz (links) übergibt die Plakette an Bürgermeisterin Katrin Buhrke. Foto: Thomas Hudeczek/Gemeinde Forbach

© pr

Leader-Geschäftsführerin Dr. Antje Wurz (links) übergibt die Plakette an Bürgermeisterin Katrin Buhrke. Foto: Thomas Hudeczek/Gemeinde Forbach

Mit einem Bodentrampolin und dem Spielgerät „Sonnenblume“ wurde der Spielplatz um zwei Elemente erweitert, die besonders die jüngsten Besucher ansprechen sollen. Eingebaut wurden die Geräte von Mitgliedern des Ortschaftsrats Langenbrand. Sie erhielten Unterstützung durch den Baubetriebshof, teilt die Gemeinde mit.

Ortsvorsteher Roland Gerstner hatte im Oktober des vorigen Jahres im Gemeinderat den Wunsch des Ortschaftsrats auf Ergänzung des Spielplatzes vorgestellt. Das Ortsgremium hatte dazu die bisherige Priorität seiner Projekte zugunsten der Kleinkinder geändert. Der zuvor angestrebte „Historische Rundweg“ war zurückgestellt worden.

Verstärkter Zuzug von Familien

Hintergrund des Wunsches war laut Ortsvorsteher der verstärkte Zuzug von Familien. Junge Langenbrander würden zurückkehren, erläuterte er die erfreuliche Entwicklung. Es gelte, zum Wohl der Kinder ein Angebot einzurichten. Spielplätze seien auch ein „Kommunikationspunkt“, berichtete Gerstner im Forbacher Gemeinderat. Von der Idee bis zur Umsetzung hatten die Ortschaftsräte Überzeugungsarbeit zu leisten. Der Gemeinderat musste für das rund 8.000 Euro teure Vorhaben gewonnen werden. Nach dessen Zustimmung wurde ein Förderantrag bei Leader gestellt.

Bei der Übergabe der Spielgeräte dankte Ortsvorsteher Roland Gerstner den Gremiumsmitgliedern und der Gemeinde für die Unterstützung bei der Umsetzung des Projekts. Gefördert wurde die Spielplatzergänzung durch die Leader-Aktionsgruppe Mittelbaden/Schwarzwaldhochstraße.

Leader übergibt Förderplakette

Leader-Geschäftsführerin Dr. Antje Wurz übergab zur Inbetriebnahme die Förderplakette. Sie erinnerte in ihren Grußworten an die erfolgreiche Teilnahme von Langenbrand am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ des Jahres 2018. Mit der Umsetzung der Spielplatzergänzung werde das Engagement für das generationenübergreifende Zusammenleben im Forbacher Ortsteil fortgesetzt.

Bürgermeisterin Katrin Buhrke zeigte sich erfreut über die gelungene Erweiterung des Spielplatzes um ein Angebot für Kleinkinder. Sie dankte allen, die am Projekt beteiligt waren: Den ehrenamtlichen Helfern aus den Reihen des Ortschaftsrats für die zahlreichen Arbeitsstunden, den Mitarbeitern der Verwaltung für die Unterstützung bei der Antragstellung und der Realisierung sowie den Mitarbeitern des Baubetriebshofs.

Das gute Zusammenwirken aller hat laut Gemeinde die zügige Realisierung möglich gemacht.

Ihr Autor

BT-Redakteur Markus Mack

Zum Artikel

Erstellt:
25. August 2021, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.