Sportlerehrung in Bühl fällt erneut aus

Bühl (cn) – Zum zweiten Mal in Folge wird die Ehrung herausragender Sportler der Stadt Bühl aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen, informierte der Vorsitzende des Sportausschusses, Jörg Woytal.

Die Mitglieder des Sportausschusses mit Gastgeber Roland Kunz (Vierter von rechts) und Oberbürgermeister Hubert Schnurr. Foto: Christina Nickweiler

© cn

Die Mitglieder des Sportausschusses mit Gastgeber Roland Kunz (Vierter von rechts) und Oberbürgermeister Hubert Schnurr. Foto: Christina Nickweiler

Im Sportausschuss sind alle 34 in Bühl beheimateten Sportvereine und Vertreter der Schulen vertreten.

Woytal blickte aber zuversichtlich auf das kommende Jahr mit den Worten: „Wir freuen uns umso mehr auf eine Sportlerehrung der Stadt Bühl im Jahr 2022, und zwar am 17. November.“

Die Pandemiebedingungen im Laufe des vergangenen Jahres haben dafür gesorgt, dass gerade während der strikten Kontaktbeschränkungen die sportlichen Aktivitäten in den Vereinen zum Erliegen gekommen seien. Demzufolge waren bis auf wenige Ausnahmen auch keine Meisterschaften möglich, blickte Woytal auf das Sportjahr 2021 zurück: „Unsere lieb gewonnenen Großveranstaltungen konnten bedingt durch die Pandemie nur teilweise ausgerichtet werden. So zum Beispiel das Internationale Fahrturnier des Reit- und Fahrvereins St. Leonhard oder das 24. Internationale Hochsprungmeeting, jeweils unter Beachtung der Corona-Verordnung“, sagte der Vorsitzende.

Von den wenigen Wettbewerben, die stattfinden konnten, haben sich Nina Reck als deutsche Jugendmeisterin im Tischtennis für Menschen mit Behinderung sowie Martina Faust als deutsche Vizemeisterin über 5.000 Meter Freiwasserschwimmen hervorgetan.

Eine der wenigen Großveranstaltungen in der Corona-Zeit in Bühl: Das Internationale Fahrturnier. Foto: Christina Nickweiler

© cn

Eine der wenigen Großveranstaltungen in der Corona-Zeit in Bühl: Das Internationale Fahrturnier. Foto: Christina Nickweiler

Abseits von den sportlichen Aktivitäten fielen auch Jubiläumsfeiern aus. Allerdings fand eine Feierstunde zum 70-jährigen Bestehen des Schützenvereins Schartenberg statt, bei der die Sportplakette des Bundespräsidenten durch den Oberbürgermeister ausgehändigt worden war.

Gerade der Turnverein (TV) Eisental, der als Gastgeber der Sportausschussversammlung fungierte, musste 2020 auf das Vereinsjubiläum zum 100-jährigen Bestehen verzichten. Mit mehr als 935 Mitgliedern gehört der TV Eisental mit seinem Breitensportangebot zu den größten Sportvereinen der Stadt, erfuhren die Anwesenden vom Vorsitzenden Roland Kunz während der Sitzung.

„Wir hatten einen Corona-Durchhänger“, sagte Kunz und sprach von Mitgliederverlusten, die durch eine starke Nachfrage in der Jugendabteilung inzwischen kompensiert werden konnten. Kunz nannte die finanzielle Unterstützung der Stadt Bühl für die Vereine ein „tolles Signal“. In diesem Sinne äußerte sich auch Woytal: Die Zuschüsse dokumentierten, „welch hohen Stellenwert der Sport und die Sportvereine bei unserer Verwaltung einnehmen.“

Die Stadt griff den Vereinen auch dergestalt unter die Arme, dass sie die Miete für die Hallenstunden in 2020 und 2021 nur für die Monate berechnete, in denen ein Training stattfinden konnte.

500 Aktive weniger

Zum Abschluss seiner Ausführungen ging Woytal auf die Statistik ein. Demnach waren zum 1. Januar 2021 10.307 Personen, darunter 2.881 Jugendliche, in den Bühler Sportvereinen aktiv. Gegenüber dem Vorjahr handelt es sich dabei um einen Rückgang von rund 500 Personen. Woytals Fazit: „Alle Verantwortlichen haben in dieser schwierigen Zeit mit großem Aufwand das Schiff Sportverein auf Kurs gehalten.“

Vor der Entlastung lobte Oberbürgermeister Hubert Schnurr die Arbeit der Mitglieder in den Sportvereinen. Bei den Wahlen stärkten die Mitglieder Jörg Woytal als erstem Vorsitzenden des Sportausschusses einhellig den Rücken, ebenso seinen Vertretern Bernd Bross und Hiltrud Oser. Als Beisitzer wurden Annette Pfliehinger und Andreas Bäcker in ihren Positionen bestätigt.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Oktober 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.